CosmosDirekt - Die Versicherung.
Ausgabe 11/2013

Autobesitzer können durch einen Wechsel der Kfz Versicherung bis zu 829 Euro im Jahr sparen. Das geht aus einer Erhebung des Onlineportals Geld.de hervor. Die Tester verglichen für zwei fiktive Verbraucher die Leistungen und Preise von 20 Versicherungen in 112 deutschen Städten. Sie prüften, wie viel Geld eine 21 Jahre alte Studentin mit einem VW Golf und ein 38 Jahre alter Angestellter mit einem BMW sparen, wenn sie vom teuersten in den günstigsten Tarif wechseln - sowohl beim selben Versicherer als auch beim Wechsel des Anbieters.

Den Betrag von 829 Euro spart der 38-Jährige im Beispiel in Pforzheim in Baden-Württemberg, wenn er vom 1255 Euro teuren Tarif in einen anderen wechselt, der 426 Euro kostet und die gleichen Leistungen erbringt. Im deutschlandweiten Durchschnitt bringt ihm ein Wechsel bestenfalls eine Ersparnis von 611 Euro. Die junge Frau zahlt im Schnitt 210 Euro weniger, wenn sie wechselt.Teilnahmebedingungen

Generell kommen Autobesitzer den Angaben zufolge in kleinen Städten günstiger weg: In Großstädten ist der Durchschnittspreis, den der fiktive BMW-Fahrer zahlt, 17 Prozent höher als in kleineren Städten. Bei der jungen Frau beträgt der Abstand rund 13 Prozent.

Das Kündigungsschreiben sollte bei der Versicherung bis Ende November eingehen, rät der ADAC. Denn die Laufzeit der meisten Verträge beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember. Da der 30. November in diesem Jahr auf einem Samstag liegt, genüge es ausnahmsweise aber auch, wenn die Kündigung am 2. Dezember, einem Montag, beim Anbieter ankommt. Das Schreiben sollte der Autobesitzer per Einschreiben mit Rückschein versenden.

Bild und Text: dpa

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!

Weitere Beiträge.
Manipulierte Tachos: Unfallgefahr

Der ADAC wirft der Autoindustrie vor, Fahrzeuge zu wenig gegen Tacho-Betrug zu schützen. Vor allem bei Gebrauchtwagen werde es Kriminellen zu leicht gemacht.

Wartezeit bei Ampeln auf Dauerrot

Manchmal wird eine Ampel einfach nicht grün: Die Kontaktschleife in der Straße reagiert nicht, oder das Lichtzeichen ist defekt. Was soll man dann tun - fahren?