CosmosDirekt - Die Versicherung.
Ausgabe 07/2014
Die Riester-Rente

2002 startete die Riester-Rente und hat sich als Zusatzvorsorge für das Alter etabliert: Die Zahl der Verträge steigt kontinuierlich – nicht zuletzt dank der Zuschüsse von Vater Staat. CosmosDirekt informiert Sie heute über alle Vorteile und Wissenwertes über die Riester-Rente.

Viele glauben, dass nur Arbeitnehmer „riestern“ können. Richtig aber ist, dass alle Arbeitnehmer und Selbstständige einen Riester-Vertrag abschließen und so die staatlichen Zulagen erhalten können, wenn sie rentenversicherungspflichtig sind. Auch Beamte und Menschen mit Versorgungsbezügen wegen voller Dienstunfähigkeit haben einen Anspruch auf die Riester-Förderung. Darüber hinaus können auch Empfänger von Arbeitslosen- und Krankengeld oder Empfänger einer Rente wegen voller Erwerbsminderung die Förderung erhalten. „Von der Riester-Förderung können neben Angestellten auch weitere Berufsgruppen, wie Beamte oder Selbständige, profitieren “, sagt Michael Greifenberg, Versicherungsexperte bei CosmosDirekt.
Die Zahl der Riester-Verträge ist seit dem Start stetig gestiegen und liegt bei fast 16 Millionen.1 „Allerdings nutzen die Riester-Rente noch längst nicht alle, die es könnten – und verschenken bares
Geld. Denn der Staat unterstützt die private Zusatzvorsorge mit Zulagen und Steuervorteilen”, sagt Silke Barth, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt.
Das Wesentliche im Überblick:

  • Lohnenswert: Wer vier Prozent des Vorjahreseinkommens abzüglich Zulage gespart hat, dem winken jährlich 154 Euro Zulagen vom Staat. In der Steuererklärung geben Riester-Sparer die investierte Vorsorgesumme in der „Anlage AV“ ein. Das Finanzamt errechnet daraus die individuelle Steuerersparnis. „Eltern profitieren aufgrund der höheren staatlichen Förderung in Form der zusätzlichen Kinderzulage eher weniger bis gar nicht von Steuererstattungen – im Gegensatz zu Singles und Paaren ohne Kinder“, sagt der CosmosDirekt-Finanzexperte. Generell gilt: Je höher der geleistete Eigenbeitrag, desto höher die Steuerersparnis. Sparer können ihre Beiträge inklusive Zulage bei der Steuererklärung geltend machen und bis zu 2.100 Euro pro Jahr absetzen. Erst bei der Auszahlung wird die Riester-Rente mit dem persönlichen Steuersatz besteuert.
  • Familienfreundlich: Es profitieren auch Ehepartner, die selbst keinen direkten Anspruch auf Riester-Förderung haben (z.B. Hausfrauen). Auch sie können "riestern". Voraussetzung für die volle Zulagenberechtigung ist in diesen Fällen ein Mindestbeitrag von 60 Euro jährlich. Für jedes Kind gibt es zudem eine Extra-Zulage: Sie beträgt 185 Euro pro Jahr. Wurde der Nachwuchs 2008 und später geboren, sind es sogar 300 Euro. Auch in der Elternzeit gibt es die volle Förderung. Dafür müssen im ersten Jahr inklusive der Zulagen vier Prozent des Vorjahreseinkommens eingezahlt werden, in den folgenden Jahren mindestens 60 Euro.
  • Sicher: Riester-Sparer erhalten im Alter eine lebenslange garantierte Zusatzrente. Außerdem ist das Guthaben in der Ansparphase Hartz-IV-sicher – muss also auch bei Arbeitslosigkeit nicht angetastet werden.
  • Flexibel: Wann die Auszahlung beginnt, legen die Sparer fest: Es lässt sich derzeit ein Termin ab Vollendung des 62. bis zum 67. Lebensjahr wählen.
  • Vielfältig: Wussten Sie eigentlich, dass eine Riester-Rente mehr kann als Altersvorsorge? Seit Januar 2014 bietet die Riester-Rente neue und flexiblere Möglichkeiten. Damit wird sie für potenzielle Kunden interessanter. Wer bereits Riester-Sparer ist, kann sich über weitere Optionen freuen. Riester-Sparer nutzen bereits jetzt staatliche Zulagen und teils steuerliche Vorteile. Sie haben zudem die Möglichkeit, Geld aus ihrem Vertrag zu entnehmen, um so beispielsweise eine eigene Wohnung als Altersvorsorge zu erwerben. Seit Januar 2014 können Riester-Vorsorger auch während der Ansparphase die bisher aufgelaufene Summe verwenden, um ein für die Finanzierung einer selbstgenutzten Wohnung eingesetztes Darlehen vollständig oder teilweise abzulösen. Geld aus dem Riester-Vertrag können Sparer nun auch nutzen, um damit den Barriere reduzierenden Umbau der selbstgenutzten Wohnung zu finanzieren.

Vor dem Abschluss: Leistungen vergleichen
Silke Barth von CosmosDirekt rät, bei der Wahl des Versicherers Kosten und Leistung genau zu vergleichen: „Die garantierte Rente und die Kundenrendite zeigen, wie viel man tatsächlich für sein Geld erhält.“

1 Bundesministerium für Arbeit und Soziales: 15.885.000 Verträge (Stand: 31. Dezember 2013)

Die Riester-Rente

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!

Weitere Beiträge.
Einmal Vorsorgen, bitte!

Wer im Alter gut versorgt sein möchte, sollte früh mit dem Sparen beginnen. CosmosDirekt gibt Tipps, wie Vorsorge-Neulinge passende Angebote finden.