CosmosDirekt - Die Versicherung.
Ausgabe 07/2015
Clever reisen!

Mit dem Urlaubsbeginn rücken auch die Reisevorbereitungen immer näher. Wir haben einige nützliche Tipps für Sie, mit denen Sie schon im Vorfeld für einen unbeschwerten Urlaub sorgen können.

Das A und O jeder Reisevorbereitung ist eine Pack- und To-Do-Liste. Diese sollten Sie möglichst frühzeitig erstellen, um im Zweifelsfall noch genügend Handlungsspielraum zu haben. So können Sie noch Besorgungen machen oder wichtige Erledigungen wie gegebenenfalls die Verlängerung Ihres Reisepasses oder den Abschluss einer Reisekrankenversicherung vornehmen. Arbeiten Sie Ihre Liste Schritt für Schritt ab und bewahren Sie sie im Anschluss gut auf – dann können Sie sich die Mühe beim nächsten Mal sparen. Auch das Abfotografieren der Kleidungsstücke und Urlaubsutensilien ist eine bewährte Methode, um dem Gedächtnis vor dem nächsten Urlaub auf die Sprünge zu helfen.

Hilfreiche Tipps & Tricks

Scannen Sie wichtige Dokumente wie Ihre Flugtickets oder Ausweisdokumente vor der Abreise ein und hinterlegen Sie diese online, z. B. auf einem kostenlosen Filehosting-Portal wie Dropbox oder Google Docs. So haben Sie von überall Zugriff darauf, wo es einen Internet-Zugang gibt und sparen sich im Verlustfall viele Scherereien. Sie können diese Dokumente aber auch einfach an Ihre eigene E-Mail-Adresse senden oder die entsprechenden Kopien mitnehmen. Denken Sie neben Ihren Reiseunterlagen und -dokumenten auch an wichtige Notfall-Nummern. Notieren Sie sich vor allem die Hotlines, über die Sie im Verlustfall Ihre Kredit- oder Giro-Karte sperren lassen können. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich mit dem FinanzSchutz auch vor etwaigen Schäden durch bargeldlosen Zahlungsverkehr absichern – online wie offline.

App ins Gepäck!

Smartphone-Besitzer sind im Urlaub klar im Vorteil. So gibt es mittlerweile unzählige Apps, die im Urlaub wertvolle Dienste leisten, wie zum Beispiel Währungsrechner, Reiseführer, Routenplaner, Stadtpläne und Übersetzungs-Apps. Viele sind kostenlos erhältlich und funktionieren auch ohne Internetverbindung. Auch das Auswärtige Amt stellt eine umfangreiche App mit wichtigen Tipps und Infos rund um Ihre Auslandsreise zur Verfügung. Dort finden Sie unter anderem auch die Adressen der deutschen Vertretungen im Ausland und viele Reise- und Sicherheitshinweise. Achten Sie im Ausland allerdings darauf, Ihre Apps nur dann zu aktualisieren, wenn Sie, wie in vielen Hotels, einen kostenlosen Internet-Zugang („Wifi“ oder kostenlose WLAN-Hotspots) haben und deaktivieren Sie Ihr mobiles Datenroaming, um hohe Kosten zu vermeiden.

Richtig packen

Wenn Sie Ihre Kleidungstücke rollen statt zusammenfalten, sparen Sie nicht nur Platz, sondern haben am Reiseziel auch weniger Knitterfalten in Ihrer Kleidung. Eine weitere Möglichkeit, Platz und Gewicht zu sparen, bieten Kosmetik-Miniaturen, die mittlerweile bis hin zu Kontaktlinsen-Pflegemitteln in allen Drogerien erhältlich sind. Auslaufbare Flüssigkeiten sollten unbedingt in verschließbaren Plastikbeuteln verstaut werden. Diese Beutel eignen sich übrigens auch gut als Sandschutz für technische Geräte am Strand.

Für den Fall der Fälle...

Natürlich gehört auch unbedingt eine gut sortierte Reiseapotheke ins Gepäck. Deren Inhalt kann bei kleineren Problemen Linderung verschaffen, im Notfall hilft allerdings nur der Gang zum Arzt. Da das im Ausland schnell teuer werden kann, empfiehlt sich der Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Sie übernimmt unter anderem die Kosten für ambulante und stationäre Behandlung im Ausland sowie für medizinisch sinnvolle Krankenrücktransporte. Diese Kosten werden allerdings erst nach Einreichung der Rechnungen zurückerstattet, vor Ort müssen sie also erst einmal privat vorgestreckt werden. Achten Sie daher darauf, dass der Verfügungsrahmen Ihrer Kredit- oder Giro-Karte entsprechend hoch ist.

Nach dem Packen müssen Sie, zumindest bei Flugreisen, Ihren Koffer nur noch mit einem Adressanhänger und - zur schnellen Wiedererkennung - am besten auffälligen Kofferband versehen – und schon kann’s losgehen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen und erholsamen Urlaub!

Clever reisen!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!

Weitere Beiträge.
Einbruchschutz im Urlaub

Urlaubszeit ist leider auch Einbruchszeit. Daher ist es gerade bei längerer Abwesenheit umso wichtiger, einige Sicherheitsaspekte zu beachten und Anwesenheit zu suggerieren. Aber auch außerhalb der Urlaubszeit sollten verschiedene Schutzmaßnahmen getroffen und vor allem Türen und Fenster entsprechend gesichert werden. Hier erfahren Sie, was Sie tun können, um Ihr Zuhause zu schützen!

Sicher surfen

Bereits Erstklässler recherchieren für ihre Hausaufgaben im Internet. Dabei lässt die Mehrheit der Eltern ihren Kindern im Internet freie Hand. Wie Sie Ihre Kinder und Ihren PC schützen, erfahren Sie hier.

Ferien mit Kindern

Ob Zuhause, in der Nähe oder Ferne – hier finden Sie einige Tipps zur Feriengestaltung für Familien mit Kindern. Erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten und worauf dabei zu achten ist.