Ausgabe 08/2017
Gesund leben mit Generali Vitality

Seit einem Jahr motiviert das Gesundheitsprogramm Generali Vitality Generali-Kunden zu einem gesünderen Leben. Nun können auch Kunden von CosmosDirekt im Rahmen der Risikolebensversicherung an dem Gesundheitsprogramm teilnehmen.

Im Juli 2016 führte die Generali, der Mutterkonzern von CosmosDirekt, das Gesundheitsprogramm Generali Vitality ein. Es fördert die Gesundheit der Kunden und motiviert sie zu einem bewussteren Leben: Wer nämlich etwas für sein Wohlbefinden tut, sammelt Punkte. So steigt allmählich der Vitality-Status – wie im Sport gibt es Bronze, Silber und Gold. Besonders Motivierte können sogar den Platin-Status erhalten. Je höher der Status, desto größer die Vorteile: zum Beispiel passt Generali je nach Status die Höhe der Beiträge an und man erhält Rabatte bei Kooperationspartnern von Generali Vitality. Die dafür notwendigen Punkte gibt es für die unterschiedlichsten Aktivitäten: Sportliche Betätigung gehört dazu, aber auch die Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen und Online-Tests, der Genuss gesunder Lebensmittel und der Verzicht aufs Rauchen.

Jetzt können auch Kunden von CosmosDirekt am Gesundheitsprogramm Generali Vitality teilnehmen. Und zwar im Rahmen des „Comfort Plus“-Tarifs unserer Risikolebensversicherung. Durch diese Kombination gewinnen Sie dreifach: Sie sichern Ihre Familie mit einer ausgezeichneten Risikolebensversicherung1 ab, leben mithilfe des Gesundheitsprogramms Generali Vitality gesünder – und sparen obendrein. Denn je gesundheitsbewusster Sie leben und je mehr Fortschritte Sie machen, umso höher ist Ihr Cashback. Zudem erhalten Sie zahlreiche Preisvorteile bei den Kooperationspartnern von Generali Vitality, zum Beispiel bei adidas, Fitness First, Linda-Apotheken, Garmin, Polar, Weight Watchers, Allen Carr’s Easyway, Galeria Kaufhof und Expedia.

Art und Umfang der Aktivitäten regeln die Punktzahl

Die Anzahl der Punkte, die Sie sammeln können, hängt von der jeweiligen Aktivität ab. Wer einmal im Jahr am Online-Gesundheitstest von Generali Vitality teilnimmt, erhält bereits auf einen Schlag 4.000 Punkte. Beim Ernährungstest, ebenfalls online durchführbar, winken 1.000 Punkte. Auch die Teilnahme an einem Kurs zum Gewichtsmanagement wird belohnt – mit 2.000 Punkten. Für jeden Besuch im Fitnessstudio erhalten Sie 100 Punkte. Trainieren Sie hier also einmal in der Woche, kommen Sie im Lauf des Jahres auf 5.200 Punkte. Gehen Sie zu einer Vorsorgeuntersuchung, gibt es – je nach Art der Untersuchung – zwischen 1.000 und 1.500 Punkte. Und verzichten Sie aufs Rauchen, sind 4.000 Punkte möglich.

Für die Mitgliedschaft bei Generali Vitality zahlen Sie pro Monat 5 Euro. Zugleich sparen Sie aber bares Geld, indem Sie gesundheitsbewusst leben und Ihren Status verbessern: Bei Silber (ab 15.000 Punkten) gibt es 5 Prozent Cashback auf Ihren Versicherungsbeitrag, bei Gold (30.000 Punkte) sind es schon 10 Prozent. Und wer den Platin-Status genießt (ab 45.000 Punkten), erhält sogar 15 Prozent Nachlass auf die Versicherungsprämie. Dabei gelten die Punkte jeweils für ein Mitgliedsjahr und werden danach wieder auf null gesetzt. Allerdings können Punkte für bestimmte Aktivitäten ins Folgejahr mitgenommen werden, zum Beispiel die für Vorsorgeuntersuchungen. Der erreichte Status wird aber in das Folgejahr übertragen, d. h. die entsprechenden Rabatte können auch im Folgejahr genutzt werden. So profitieren Sie auch weiterhin von Ihren erreichten Zielen. Im Folgejahr sammeln Sie dann erneut Punkte und erreichen dadurch einen Status, den Sie dann entsprechend in das darauffolgende Jahr mitnehmen können. Weitere Informationen können Sie hier herunterladen.

So nehmen Sie an Generali Vitality teil

Zunächst schließen Sie den „Comfort Plus“-Tarif unserer Risikolebensversicherung ab und stellen hierbei zugleich einen Antrag auf Mitgliedschaft bei Generali Vitality. Im zweiten Schritt finden Sie heraus, wie es um Ihren momentanen Gesundheitszustand bestellt ist. Nur wer seine Gesundheit kennt, kann sie nämlich auch verbessern – und sich realistische Ziele setzen. Nun folgt der dritte Schritt: „Aktiv leben“. Hier verfolgen Sie die gesetzten Ziele und laden in der App einen Nachweis über Ihre Aktivitäten hoch – zum Beispiel ärztliche Bescheinigungen oder Daten der Fitness-Uhr. Viertens: Je höher die erreichte Punktanzahl, desto größer fällt die Rückzahlung auf Ihre Versicherungsprämie aus. Auch die Rabatte und Nachlässe bei den Kooperationspartnern der Generali Vitality GmbH hängen von Ihrem Status ab.

Dr. David Stachon, der Vorstandsvorsitzende von CosmosDirekt, weist darauf hin, dass bei Generali Vitality keine Extrakosten oder anderweitige Nachteile infolge mangelnder Aktivität drohen. „Auch wenn ein Vitality-Teilnehmer innerhalb des Programms keine Aktivität ausübt, zahlt er über die Gesamtlaufzeit der Versicherung hinweg nie mehr Versicherungsbeiträge als ein Kunde, der nicht am Vitality-Programm teilnimmt.“ Schließlich soll Generali Vitality ein Zugewinn für alle Kunden sein. „Sie erhalten vielfach ausgezeichnete Versicherungsleistungen in Kombination mit einem einzigartigen Mehrwertprogramm für ein gesünderes Leben“, so Stachon.

1 Zuletzt zeichnete Focus Money die Risikolebensversicherung von CosmosDirekt mit dem Prädikat „Bester Risikoschutz“ aus (Focus Money, Ausgabe 19/2017).

Gesund leben mit Generali Vitality

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!

Weitere Beiträge.
Wie aktuell ist Ihr Versicherungsschutz?

Heirat, Nachwuchs, Hausbau – das sind große Ereignisse im Leben. Nehmen Sie sie zum Anlass, um Ihren Versicherungsschutz auf den Prüfstand zu stellen. Denn die Konditionen und Preise von Versicherungen ändern sich oft.

Volksleiden Berufsunfähigkeit

Ob Unfall oder Erkrankung, ob Depression oder Burnout – rund jeder vierte Deutsche muss seinen Job vor dem Rentenalter aufgeben. Ein Berufsunfähigkeits-Schutz federt zumindest die finanziellen Folgen ab.

Versicherungen für Azubis

Im September fängt das neue Ausbildungsjahr an. Für viele Schulabgänger bedeutet dies einen großen Schritt zu mehr Selbstständigkeit. Dabei sollten sie den eigenen Versicherungsschutz nicht vergessen.