CosmosDirekt - Die Versicherung.

Urlaubssaison 2012: Drei Viertel aller Deutschen hat die Reiselust gepackt

11.06.2012 - Pressemitteilung

Endlich Sommer und Sonne: Nur noch ein paar Tage bis zum Start der Feriensaison. 76 Prozent der Deutschen planen dieses Jahr eine Reise. Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt. Beliebtestes Ziel ist nach wie vor Deutschland: Jeder Zweite plant den Urlaub im eigenen Land. Für eine Fernreise entscheidet sich jeder Fünfte. Aber egal, wohin es geht, sinnvolle Reiseversicherungen sollten in keinem Gepäck fehlen.

Bald heißt es für viele Deutsche wieder Kofferpacken: Drei von vier der über 1.000 Befragten sind 2012 reiselustig. Etwa die Hälfte (48 Prozent) verbringt die schönsten Tage des Jahres am liebsten in Deutschland. Ins europäische Ausland zieht es rund 60 Prozent. Aber auch Fernreisen werden immer beliebter: Jeder fünfte Urlauber will so richtig Abstand vom Alltag nehmen und verreist in ein Land außerhalb Europas.1

Über Tausend Euro darf der Urlaub kosten
Fehmarn, Frankreich, Florida: Die schönsten Tage des Jahres lassen sich die Deutschen einiges kosten. Jeder Dritte plant mit einem Budget von 500 bis 1.000 Euro pro Person. Fast jeder Zweite (44 Prozent) will sogar über 1.000 Euro ausgeben. Wenn es um die Reiseversicherung geht, sind die deutschen Urlauber jedoch nicht ganz so spendierfreudig. Laut Umfrage schließen nur 38 Prozent bei jeder Reise eine Versicherung ab. Ein Leichtsinn, der teuer werden kann – dabei gibt es einen solchen Schutz bereits für wenige Euro. „Je teurer der Urlaub und je weiter weg das Reiseziel, umso wichtiger ist die Absicherung“, so Sabine Kreutzer-Martin, Versicherungsexpertin von CosmosDirekt. „Kann man wegen einer Krankheit oder eines Notfalls in der Familie den Urlaub nicht antreten oder muss die Reise abgebrochen werden, kommt die Reiserücktritt- und Abbruchversicherung für die anfallenden Kosten auf.“

Teure Heimreise: 90.000 Euro für den Krankenrücktransport
Krank im Urlaub – jeder Vierte Deutsche hat dies bereits erlebt. 15 Prozent der Befragten brachten schon einmal eine Verletzung als ungewünschtes Urlaubssouvenir mit nach Hause. Besonders für Auslandsurlauber ist eine Reisekrankenversicherung unerlässlich. Sie zahlt für Krankenhausaufenthalte oder Arztbesuche und übernimmt im Ernstfall auch die Kosten für den Rücktransport, für den die gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht aufkommen. „Der Krankentransport aus dem Urlaubsland kann schnell teuer werden“, so Kreutzer-Martin. „Bei fernen Reisezielen, wie zum Beispiel den USA, können das bis zu 90.000 Euro sein. Selbst ein vergleichsweise kurzer Rückflug eines Kranken von Mallorca schlägt schon mit circa 12.000 Euro zu Buche.“

Die dargestellten Ergebnisse stammen aus einer aktuellen Umfrage von forsa und CosmosDirekt. Bundesweit wurden 1.009 Frauen und Männer ab 18 Jahren befragt.

  • 1 forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, Prozentsumme größer 100, da Mehrfachantworten möglich waren


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel