CosmosDirekt - Die Versicherung.

Fit am Steuer – bis ins hohe Alter

06.05.2013 - Versicherungstipp

Fit am Steuer bis ins hohe Alter Rentner

Bildquelle: iStockphoto-Thinkstock

Babyboomer im Ruhestand: In den nächsten Jahren wird ein Drittel der Autofahrer älter als 60 Jahre sein.1 CosmosDirekt gibt Tipps, wie Führerscheinbesitzer bis ins hohe Alter sicher im Straßenverkehr unterwegs sind.

Verkehrssicherheit wird in einer alternden Gesellschaft immer wichtiger – von den rund 50 Millionen Führerscheinbesitzern sind in Deutschland bereits heute über zehn Millionen über 65 Jahre alt.2 Damit Autofahrer bis ins hohen Alter sicher ans Ziel kommen, sollten sie zwei Aspekte beachten: „Einerseits sind regelmäßige Gesundheitschecks in jedem Alter sinnvoll. Zusätzlich erspart ein ausreichender Versicherungsschutz im Schadenfall viel Ärger,“ sagt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte von CosmosDirekt. Deutschlands führender Online-Versicherer gibt Tipps, wie Verkehrsteilnehmer fit bleiben können.

Regelmäßig zum Gesundheitscheck
Grundsätzlich ist es empfehlenswert ab einem Alter von 40 Jahren seinen Gesundheitszustand regelmäßig überprüfen zu lassen. Neben einem Sehtest sollte auch das Hörvermögen und die Aufmerksamkeit begutachtet werden.3 Wer sich im Straßenverkehr unsicher fühlt, kann seine Fahrtauglichkeit überprüfen lassen. Ein Reaktionstest kann zusätzlich für Klarheit sorgen.

Mehr Sicherheit mit Fahrtrainings
Fahrschulen oder ADAC-Zentren bieten spezielle Fahrsicherheitstrainings für alle Altersgruppe an. So bleiben Autofahrer fit für die Straße – oder gewinnen wieder mehr Sicherheit. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt befürworten über die Hälfte der deutschen Autofahrer (58 Prozent) regelmäßige Gesundheits- oder Fahrprüfungen ab einem gewissen Alter. 15 Prozent sind sogar der Meinung, dass jeder Führerscheinbesitzer regelmäßige Gesundheits- und Fahrprüfungen durchführen sollte.4

Gegen Unfallschäden absichern
Jeder Fahrzeugbesitzer muss eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen. „Sie kommt für alle Schäden an fremden Fahrzeugen und Personen auf, die durch einen Unfall entstanden sind“, sagt Kfz-Versicherungsexperte Frank Bärnhof von CosmosDirekt. Beschädigungen am eigenen Pkw reguliert die Kaskoversicherung. Werden Mitfahrer im eigenen Fahrzeug verletzt, tritt die Kfz-Haftpflichtversicherung für die Folgekosten ein. Achtung: Unfälle können mitunter langwierige Rechtsstreitigkeiten nach sich ziehen. Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung trägt die Kosten bei einer juristischen Auseinandersetzung.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel