CosmosDirekt - Die Versicherung.

Wie denkt Deutschland über das Alter? Ein Ost-West-Vergleich

31.10.2014 - Zahl des Tages

Beim Gedanken ans Altwerden plagen die Bundesbürger links und rechts der ehemaligen innerdeutschen Grenze dieselben Sorgen: Am meisten bangen sie um ihre Gesundheit. Während jedoch im Osten 57 Prozent der Besorgten um ihren gesundheitlichen Zustand im Alter fürchten, sind es im Westen „nur“ 38 Prozent. Westdeutsche sorgen sich dagegen deutlich mehr als die Menschen im Osten um ihre finanzielle Lage im Alter (32 Prozent bzw. 19 Prozent). Das geht aus einer aktuellen forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt unter 2.001 Bundesbürgern hervor.1

Es machen sich Sorgen bezüglich des Lebens im Alter über:

InsgesamtOstWest

Krankheit, gesundheitlicher Zustand

41 %

57 %

38 %

finanzielle Lage im Alter

30 %

19 %

32 %

  • Basis: Befragte, die die sich Sorgen über das Leben im Alter machen

  • Offene Abfrage

  • 1 forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt: „Arbeit, Familie, Rente – was den Deutschen Sicherheit gibt“, Mai 2014


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel