CosmosDirekt - Die Versicherung.

Vorsicht Verletzungsgefahr!

17 Prozent der Deutschen sind im Winter schon einmal auf nicht gestreuten Wegen ausgerutscht.

26.01.2015 - Zahl des Tages

Unfreiwillige Rutschpartie: 17 Prozent der Deutschen sind im Winter auf nicht gestreuten Wegen schon einmal ausgerutscht und haben sich dabei verletzt.1 Das ergab eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt. „Für die Räumung des angrenzenden Gehwegs ist generell der Grundstückseigentümer verantwortlich“, sagt Versicherungsexperte Bernd Kaiser von CosmosDirekt. „Jedoch kann dieser die Räumpflicht vertraglich auf den Mieter übertragen.“ Um vor den finanziellen Folgen eines Sturzes geschützt zu sein, rät der Experte zu einer privaten Unfallversicherung: „Die Folgen eines Unfalls können gesundheitlich und finanziell zu einer Belastung werden. Eine Unfallversicherung kann in diesen Fällen helfen.“

Ergebnisse der forsa-Umfrage im Detail (Auszug)

Es sind schon einmal im Winter auf nicht gestreuten Gehwegen ausgerutscht und haben sich dabei verletzt:

Ja

Insgesamt

17 %

Männer

15 %

Frauen

19 %

18- bis 29-Jährige

23 %

30- bis 44-Jährige

15 %

45- bis 59-Jährige

16 %

60 Jahr und älter

17 %

  • 1 forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt. Im Januar 2015 wurden in Deutschland 1.001 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel