Deutsche lieben die Autobahn

84 Prozent der deutschen Autobesitzer fahren gerne auf der Autobahn, 44 Prozent sogar sehr gerne.

12.04.2017 - Zahl des Tages

Fahren ohne Limit! Deutschland ist eines der wenigen Länder weltweit ohne generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn. Kein Wunder, dass eine Spritztour auf der Autobahn Geschwindigkeitsfans animiert, richtig aufs Gas zu treten. Eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt kommt zu dem Ergebnis: 84 Prozent der Deutschen fahren gerne auf der Autobahn, knapp die Hälfte (44 Prozent) der Befragten sogar sehr gerne.1 Passiert dennoch bei der Überschreitung der Richtgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern ein Unfall, muss der Fahrer unter Umständen mit rechtlichen und damit finanziellen Konsequenzen rechnen. „Ist ein Fahrer schneller als 130 Stundenkilometer auf der Autobahn unterwegs und wird er unverschuldet in einen Unfall verwickelt, kann ihn dennoch eine Mithaftung treffen. Die Gerichte gehen in diesen Fällen davon aus, dass der Fahrer sich nicht wie ein ‚Idealfahrer‘ verhalten hat, da dieser nicht schneller als die Richtgeschwindigkeit fährt. Etwas anderes gilt nur dann, wenn der Fahrer nachweisen kann, dass der Unfall auch bei einer Geschwindigkeit von 130 Stundenkilometern oder weniger passiert wäre“, sagt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt.

Gesamt

Männer

Frauen

18- bis 29-Jährige

30- bis 44-Jährige

45- bis 59-Jährige

60 Jahre und älter

auf der Autobahn

40 %

39 %

41 %

40 %

40 %

42 %

37 %

Gesamt

Männer

Frauen

18- bis 29-Jährige

30- bis 44-Jährige

45- bis 59-Jährige

60 Jahre und älter

auf der Autobahn

44 %

50 %

37 %

50 %

46 %

38 %

44 %


Weitere Informationen zum Thema
  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage „Autofahren im Winter“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Dezember 2016 wurden in Deutschland 1.501 Personen ab 18 Jahren befragt, darunter 1.314 Autobesitzer.

Pressekontakt CosmosDirekt