CosmosDirekt - Die Versicherung.

Nackte Tatsachen!

34 Prozent der deutschen Autofahrer setzen sich barfuß ans Steuer, wenn sie keine geeigneten Schuhe dabei haben

03.07.2015 - Zahl des Tages

Wenn die Temperaturen steigen, wird es an den Füßen luftiger. Flip-Flops, Riemchensandalen und High Heels sind tägliche Begleiter. Doch geht es ans Autofahren, stellt sommerliches Schuhwerk so manchen Fahrer vor Probleme. Ist gerade kein fahrtaugliches Ersatzpaar in Reichweite, heißt die Lösung für ein Drittel der deutschen Autofahrer (34 Prozent): barfuß fahren! Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt.1 Unter Frauen sind es sogar 41 Prozent. Das erstaunt vor dem Hintergrund, dass fast die Hälfte (48 Prozent) der Autofahrerinnen und Autofahrer glaubt, mit bloßen Füßen hinterm Steuer zu sitzen, sei gesetzlich verboten. Ein ungutes Gefühl fährt oftmals mit, wenn der Fahrer ganz ohne Schuhe auf Gas und Bremse tritt. „Barfuß zu fahren, ist zwar nicht verboten, aber mit erheblichen Risiken verbunden: Mit dem bloßen Fuß kann man nicht den vollen Druck auf das Bremspedal ausüben oder sogar ganz abrutschen“, erklärt Frank Bärnhof, Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. „Kommt es zu einem Unfall, kann fehlende Fußbekleidung als Verstoß gegen die Sorgfaltspflicht eines Kraftfahrzeugführers gewertet werden. Deshalb kann dem Fahrer unter Umständen eine Mitschuld angelastet werden.“

Wenn Sie beim Autofahren feststellen, dass die Schuhe nicht geeignet sind und sie keine anderen Schuhe dabei haben:

InsgesamtMännerFrauen

fahren barfuß

34 %

27 %

41 %

fahren trotzdem mit den Schuhen

27 %

28 %

26 %

lassen jemand anderen fahren

19 %

18 %

20 %

lassen das Auto stehen

2 %

3 %

1 %

  • Basis: Befragte, die beim Autofahren nicht immer Wechselschuhe dabei haben
    Prozentsumme größer 100, da Mehrfachnennungen möglich

  • 1 Repräsentative forsa-Umfrage „Schuhe beim Autofahren“ im Auftrag von CosmosDirekt unter 2.000 deutschen Autofahrerinnen und Autofahrern ab 18 Jahren, Mai 2015.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel