CosmosDirekt - Die Versicherung.

Klare Sicht trotz nasskalten Winterwetters: Vier Tipps gegen beschlagene Autoscheiben

03.02.2015 - Versicherungstipp

Der Abdruck des Fotos ist nur in direktem Zusammenhang mit CosmosDirekt und unter Angabe der Bildquelle Thinkstock_iStock_Drimafilm gestattet.

  • Wer ohne Durchblick losfährt, riskiert Versicherungsschutz
  • Die besten Tipps gegen beschlagene Scheiben

Ein Gutes hat der milde Winter zumindest: Autofahrern, die früh morgens los müssen, bleibt das Eiskratzen erspart. Dennoch fehlt es hinter dem Steuer häufig an Durchblick – nämlich dann, wenn die Scheiben beschlagen. Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt, gibt Tipps für freie Sicht.

1. Frischluft sorgt für klare Sicht
„Selbst bei Zeitnot sollten Autofahrer nicht mit beschlagenen Scheiben losfahren“, rät der Experte. „Denn verursacht der Fahrer wegen der schlechten Sicht einen Unfall und entstehen dabei Schäden am eigenen Wagen, kann die Kaskoversicherung die Leistungen kürzen.“ Die Ursache für beschlagene Scheiben ist Feuchtigkeit im Auto. Daher am besten nicht hektisch starten, sondern warten, bis der Motor warm ist. Wer dann die Frischluftzufuhr auf die Frontscheibe ausrichtet, sieht bald wieder klar. Dabei sollte der Lüfter auf Frischluft geschaltet sein. Auch Heizung und Klimaanlage helfen, den Innenraum des Wagens zu entfeuchten.

2. Wartung statt Wartezeit
Die Klimaanlage oder Lüftung läuft auf Hochtouren, doch die Feuchtigkeit bleibt im Auto? Grund kann ein verstopfter Innenfilter sein. Mindestens alle 15.000 Kilometer sollte er deshalb ausgetauscht werden. Außerdem hilft es, die Fenster des Wagens auch von innen regelmäßig zu putzen – schmutzige Scheiben beschlagen schneller.

3. Keine Chance für Feuchtigkeit
Die Lüftung sollten Autofahrer auch überprüfen, wenn die Scheiben nach mehr als einer Minute trüb bleiben. Laubreste und Schmutz können die Ablauflöcher über dem Wasserkasten, der unterhalb der Windschutzscheibe liegt, verstopfen. Dann sucht sich die Feuchtigkeit den Weg in den Innenraum des Wagens. Gerade bei älteren Autos können Dichtungen an Fenstern und Türen versagen: Damit sie möglichst lange ihren Dienst erfüllen, empfiehlt der Experte Pflegemittel wie Silikonöle oder Talkumpuder.

4. Der richtige Scheibenwischer für innen
Wischen statt warten? Nicht immer ist der schnellere Weg auch effektiver. Wer die Scheibe kurzerhand mit dem Jackenärmel poliert, verursacht eventuell Schlieren, die die Sicht noch verschlechtern. Ist dagegen ein spezieller Fensterschwamm oder ein Mikrofasertuch greifbar, lässt sich der Schleier damit von der Scheibe wischen.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel