CosmosDirekt - Die Versicherung.

Sind wir Verkehrsrowdys?

91 Prozent der deutschen Autofahrer haben schon einmal Verwarnungs- oder Bussgeld bezahlt.

02.11.2015 - Zahl des Tages

Ob Rasen, Drängeln oder Falschparken: Die meisten deutschen Autofahrer (91 Prozent) wurden bereits für ihre Verkehrsverstöße zur Kasse gebeten. Nur jeder Zehnte (9 Prozent) ist hierzulande bislang ohne Verwarnungs- oder Bussgeld unterwegs, wie jetzt eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt ergab.1 Verkehrsvergehen Nummer eins ist die Überschreitung des Tempolimits (79 Prozent) – gefolgt vom Falschparken (51 Prozent), Missachten einer roten Ampel (7 Prozent), zu geringem Sicherheitsabstand (4 Prozent) oder Missachten des Überholverbots (3 Prozent). Besonders Männer sowie über 29-Jährige mussten dabei überdurchschnittlich häufig schon einmal für Überschreitung der Geschwindigkeit bezahlen. „Überhöhte Geschwindigkeit ist eine häufige Unfallursache“, sagt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. „Wer nachweislich zu schnell unterwegs war, muss im Falle eines Unfalls damit rechnen, eine Teilschuld auferlegt und seinen Schaden vom eigentlichen Unfallverursacher nicht vollständig ersetzt zu bekommen.“

Es haben schon einmal Verwarnungsgeld bzw. Bußgeld bezahlt für:

InsgesamtMännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

Geschwindigkeitsüberschreitung

79 %

86 %

72 %

61 %

84 %

83 %

82 %

Falschparken

51 %

52 %

50 %

43 %

60 %

58 %

45 %

Fahren über Rot

7 %

8 %

6 %

3 %

5 %

10 %

9 %

zu geringen Sicherheitsabstand

4 %

5 %

2 %

1 %

3 %

5 %

4 %

Missachtung des Überholverbots

3 %

4 %

1 %

1 %

3 %

3 %

3 %

Alkohol am Steuer

2 %

4 %

1 %

1 %

3 %

3 %

2 %

Handynutzung am Steuer

2 %

3 %

1 %

1 %

4 %

4 %

1 %

Mängel am Auto

2 %

2 %

2 %

2 %

3 %

3 %

1 %

Missachtung der Vorfahrt

1 %

2 %

1 %

1 %

2 %

2 %

1 %

Sonstiges

4 %

4 %

4 %

5 %

5 %

4 %

3 %

nichts davon

9 %

6 %

12 %

24 %

5 %

5 %

8 %

  • Prozentsumme größer 100, da Mehrfachnennungen möglich

  • 1 Repräsentative forsa-Studie „Deutschland mobil 2015“ im Auftrag von CosmosDirekt. Im September 2015 wurden 2.006 deutsche Autofahrer ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel