CosmosDirekt - Die Versicherung.

Tipps für das Sonnenbaden auf vier Rädern: Worauf Cabrio-Besitzer achten sollten

24.03.2015 - Versicherungstipp

Der Abdruck des Fotos in nur in direkter Verbindung mit CosmosDirekt und unter Angabe der Bildquelle Thinkstock_Monkey Business Images gestattet.

  • Saisonkennzeichen: Steuern und Versicherungsbeiträge sparen.
  • Vergleichen lohnt sich: Vollkasko kann günstiger sein als Teilkasko.
  • Fahrzeug sicher abstellen: Verdeck besser immer schließen.

Fast 2 Millionen Deutsche besitzen laut Kraftfahrt-Bundesamt ein Cabrio.1 Weil das Fahren im Oben-ohne-Auto nur in der warmen Jahreszeit den meisten Spaß macht, haben Cabriobesitzer ihr Fahrzeug oft mit Saisonkennzeichen zugelassen. Das kann sich lohnen, da Kfz-Steuern und Versicherungsbeiträge nur für die Monate anfallen, in denen der Wagen zugelassen ist. Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt, gibt Tipps, wie Cabriofans ihr Fahrzeug richtig versichern.

  • Sparpotenzial durch Saisonkennzeichen: Die meisten Autobesitzer mit Saisonkennzeichen haben ihr Fahrzeug 7 Monate pro Jahr zugelassen.2 Das heißt: Nur für diesen Zeitraum fallen Kfz-Steuern sowie -Versicherungsbeiträge an. Wichtig: Damit der Schadenfreiheitsrabatt weiterläuft, muss das Auto mindestens 6 Monate pro Jahr zugelassen sein.
  • Voll- oder Teilkaskoversicherung: Vergleichen lohnt sich, denn eine Vollkaskoversicherung leistet mehr und kann günstiger ausfallen – dank des Schadenfreiheitsrabatts. Dabei sinkt der Beitrag in jedem Jahr ohne Schaden. In der Teilkaskoversicherung gibt es einen solchen Rabatt nicht. Zudem ist die Absicherung bei vielen Cabrios wegen des höheren Diebstahlrisikos vergleichsweise teuer.
  • Fahrzeug sicher abstellen und Verdeck schließen: Damit das Cabrio nicht zur leichten Beute für Diebe wird und vollumfänglicher Versicherungsschutz besteht, sollten beim Parken immer die Fenster und das Verdeck geschlossen werden. Nur so ist auch sichergestellt, dass kein Wasserschaden durch Regeneinwirkung entstehen kann. Solche Schäden sind nicht im Versicherungsschutz eingeschlossen.
  • Keine Wertsachen im Fahrzeug lassen: Bei Diebstahl aus dem Auto kommt die Kaskopolice nur für fest eingebaute oder unter Verschluss gehaltene Fahrzeug- oder Zubehörteile wie das Radio oder ein integriertes Navigationsgerät auf. Gegenstände, die nur vorübergehend im Auto liegen, wie z.B. Sonnenbrille oder Jacke, sind mitunter durch die Hausratversicherung abgedeckt. Wertsachen und elektronische Geräte, wie z.B. Handy, Kamera oder tragbare Navis, zählen aber nicht dazu. Diese daher am besten immer mitnehmen. Tipp: Ein geöffnetes leeres Handschuhfach zeigt auch potenziellen Dieben, dass es nichts zu holen gibt.

Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel