CosmosDirekt - Die Versicherung.

Hier bleib ich: Deutschland ist Urlaubsland Nummer 1

27.05.2013 - Pressemitteilung

Deutschland liegt als Urlaubsziel weiterhin im Trend. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt reizen deutsche Urlauber dabei besonders die kurze Anreisezeit und die landschaftliche Vielfalt.1

Von der Küstenlandschaft im Norden bis zu den Alpen im Süden bietet Deutschland mit seiner abwechslungsreichen Landschaft für fast jede Vorliebe die passende Erholung. Genau das wissen deutsche Urlauber auch zu schätzen. Laut einer forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt planen mehr als die Hälfte der Befragten (54 Prozent) in diesem Jahr einen Urlaub in Deutschland. Das sind sechs Prozent mehr als im vergangenen Jahr.2 Deutschland ist damit erneut als Urlaubsland besonders attraktiv. Nach Spanien, Österreich oder Italien zieht es jeweils 13 Prozent der von forsa Befragten. Deutsche Urlauber schätzen an ihrem Heimatland vor allem die relativ kurze Anreisezeit (76 Prozent) und die landschaftliche Vielseitigkeit von Strand, Meer, Bergen und Seen (73 Prozent). Kulturelle Möglichkeiten in den Städten liegen mit 62 Prozent auf Platz drei der Attraktivitätsmerkmale.

Urlauber machen finanzielle Abstriche
Ihren Urlaub lassen sich die Deutschen einiges kosten. Im Schnitt investieren sie 1.128 Euro pro Person für den Urlaub in diesem Jahr. Allerdings schnallen sie den Gürtel im Vergleich zum Vorjahr etwas enger: Planten 2012 noch 44 Prozent der deutschen Urlauber mit einem Budget von über 1.000 Euro, sind es in diesem Jahr nur noch 40 Prozent. Dementsprechend geben 2013 insgesamt 57 Prozent der Deutschen weniger als 1.000 Euro für ihren Urlaub aus. Im Vorjahr waren es 52 Prozent.

CosmosDirekt

Tipp von der Versicherungsexpertin
Wird eine gebuchte Reise nicht angetreten, können hohe Stornokosten fällig werden. Deshalb ist eine Absicherung wichtig – vor allem bei teuren und langfristig im Voraus gebuchten Reisen. „Kann man wegen einer Erkrankung oder eines Notfalls in der Familie den Urlaub nicht antreten beziehungsweise muss man ihn abbrechen, kommt die Reiserücktritt- und Abbruchversicherung für die anfallenden Kosten auf“, sagt Sabine Kreutzer-Martin, Versicherungsexpertin von CosmosDirekt.

  • 1 Repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, März 2013. Bundesweit wurden 1.001 Personen befragt, die in diesem Jahr verreisen wollen.

  • 2 Repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, März 2013. Bundesweit wurden 1.009 Personen befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel