Der Traum vom eigenen Heim

38 Prozent der Mieter in Deutschland wünschen sich eine eigene Immobilie.

21.03.2017 - Zahl des Tages

Dank niedriger Zinsen ist Baugeld günstig wie nie zuvor – und der Wunsch nach einem Eigenheim bei den Deutschen groß. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt würden 38 Prozent der Mieter in Deutschland gerne in eine Eigentumswohnung oder ein eigenes Haus umziehen. Noch größer ist der Wunsch unter den jüngeren Befragten: 44 Prozent der 18- bis 29-Jährigen würden lieber in den eigenen vier Wänden wohnen, bei den 30- bis 44-Jährigen sind es sogar 49 Prozent.1 „Wer den Kauf eines Eigenheims plant, sollte sich frühzeitig über die passende Absicherung informieren. Wichtig ist eine Wohngebäudeversicherung. Sie kommt für Schäden auf, die durch Brand, Blitzschlag, Leitungswasser, Sturm und Hagel am Gebäude entstehen. Je nach örtlichen Verhältnissen ist eine Erweiterung des Versicherungsschutzes gegen Elementarschäden empfehlenswert. Dazu zählen Überschwemmungen, Erdbeben oder Lawinen. Um die Absicherung zu vervollständigen, ist zusätzlich eine Hausratversicherung unverzichtbar. Es empfiehlt sich, Wohngebäude und Hausrat bei einem Anbieter abzusichern. So lassen sich Abgrenzungsschwierigkeiten im Versicherungsfall vermeiden“, sagt CosmosDirekt-Versicherungsexperte Bernd Kaiser.

Wenn sie sich in Bezug auf ihr Zuhause etwas wünschen könnten, wäre das:

GesamtMännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

eine eigene Immobilie

38 %

37 %

38 %

44 %

49 %

37 %

21 %

  • Basis: Mieter

  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage „Smartes Wohnen“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Oktober 2016 wurden in Deutschland 1.000 Männer und Frauen ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel