Erwachsensein heißt auf eigenen Beinen stehen

Für 49 Prozent der Deutschen ist das Schönste am Erwachsensein, dass sie sich selbst versorgen können.

04.04.2018 - Zahl des Tages

Kein Taschengeld? Kein Problem. Für knapp jeden zweiten Deutschen (49 Prozent) ist das Schönste am Erwachsensein, dass er für sich selbst sorgen kann. Das zeigt eine repräsentative Studie1 des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Naturgemäß sind es vor allem die Befragten ab 60 Jahren (59 Prozent), die es aufgrund ihrer langen Erfahrung am meisten schätzen, finanziell auf eigenen Beinen zu stehen. Ebenso zeigt sich, dass die ersten Schritte als Erwachsene von der Altersklasse der unter 25-Jährigen auch mit weniger positiven Erfahrungen in Verbindung gebracht werden. Nur 38 Prozent dieser Altersgruppe finden, dass die Fähigkeit sich selbst zu versorgen das Schönste am Erwachsensein ist. Dabei ist diese Unabhängigkeit nicht selbstverständlich: „Jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland wird vor der Rente berufsunfähig“, erklärt Nicole Canbaz, Vorsorge-Expertin bei CosmosDirekt. „Sich selbst versorgen zu können bedeutet auch, für diesen Ernstfall vorzusorgen. Wer durch Krankheit oder Unfall nicht mehr in der Lage ist, seiner Arbeit nachzugehen, wird durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung geschützt. Sie bewahrt vor existenzieller finanzieller Not“, sagt Canbaz und empfiehlt gerade Berufsanfängern, eine solche Versicherung abzuschließen. Der Abschluss ist bereits zum Ausbildungsstart bzw. zum Studienbeginn möglich und sinnvoll. Junge Menschen profitieren beim Vertragsabschluss von besonders niedrigen Beiträgen – pro Monat und über die Gesamtlaufzeit der Versicherung.

ERGEBNISSE DER FORSA-UMFRAGE IM DETAIL (AUSZUG):

Das Schönste am Erwachsensein ist, dass:
GesamtMännerFrauen18-24 Jahre25-29 Jahre30-44 Jahre45-59 Jahre über 60 Jahre

man eigene Entscheidungen treffen kann

84 %

83 %

84 %

81 %

72 %

83 %

84 %

88 %

man sich selbst versorgen kann

49 %

47 %

51 %

38 %

46 %

46 %

45 %

59 %

man eine eigene Familie gründen kann

43 %

47 %

39 %

27 %

34 %

41 %

36 %

56 %

man charakterlich gefestigt ist

40 %

41 %

38 %

39 %

27 %

31 %

36 %

52 %

viele wichtige Entscheidungen bereits getroffen sind und man fest im Leben steht

30 %

27 %

32 %

11 %

15 %

25 %

30 %

41 %

Prozentsumme größer 100, da Mehrfachnennungen möglich
  • 1 Repräsentative Umfrage „Jetzt aber ich – Erwachsenwerden in Deutschland“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juli 2017 wurden in Deutschland 2.006 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel


Sabine Gemballa