Deutsche Autofahrer essen am liebsten auf dem Rastplatz

45 Prozent der Autofahrer verzehren auf langen Autoreisen bevorzugt mitgebrachte Snacks auf dem Rastplatz.

28.09.2017 - Zahl des Tages

Belegte Brote, Schnittobst und eine Thermoskanne Kaffee – bei Urlaubsfahrten gehört neben dem Gepäck auch reichlich Proviant mit an Bord. Reisezeit spart, wer die Stulle gleich während der Fahrt verzehrt, statt an einem Rastplatz zu pausieren. Laut einer forsa-Umfrage1 im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, isst etwa jeder sechste deutsche Autofahrer (16 Prozent) während des Fahrens. Fast die Hälfte der Autofahrer (45 Prozent) nimmt das Pausenbrot wörtlich – mit einer kurzen Rast während der Mahlzeit. Weitere 17 Prozent sparen sich die Essens-Vorbereitung: Sie nehmen bei Magenknurren umgehend im Restaurant einer Raststätte Platz. Die bessere Lösung, so Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt: „Bei langen Urlaubsfahrten mit hohem Verkehrsaufkommen ist höchste Konzentration gefragt. Essen am Steuer kann vom Straßenverkehr ablenken und andere Passagiere und Verkehrsteilnehmer gefährden. Deshalb sollte bei Magenknurren nach Möglichkeit immer eine kurze Pause eingelegt werden.“

Ergebnisse der forsa-Umfrage im Detail (Auszug)

Auf langen Autofahrten essen meistens:
GesamtMännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

mitgebrachte Speisen am Rastplatz

45 %

41 %

49 %

32 %

42 %

47 %

47 %

im Raststätten-Restaurant

17 %

17 %

18 %

8 %

14 %

16 %

23 %

während des Fahrens

16 %

14 %

17 %

32 %

22 %

14 %

9 %

im Fastfood-Restaurant

7 %

9 %

6 %

22 %

12 %

6 %

2 %

in einem Restaurant abseits der Autobahn

7 %

9 %

5 %

1 %

2 %

8 %

11 %

nichts

7 %

8 %

4 %

3 %

6 %

6 %

6 %

  • Basis: Autofahrer

  • Prozentsumme größer 100, da Mehrfachnennungen möglich

  • 1 Repräsentative Umfrage „Sommer 2017“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juni 2017 wurden in Deutschland 1.554 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt, darunter 1.389 Personen, die ein Auto im Haushalt besitzen und dieses auch selbst nutzen.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel