Fahrtüchtigkeit: Sicher durch den Straßenverkehr

80 Prozent der Deutschen befürworten eine vorgeschriebene regelmäßige Überprüfung der Fahrtauglichkeit bei älteren Verkehrsteilnehmern.

01.03.2018 - Zahl des Tages

Achtung, Ampel! Wie plötzlich die Phase von Gelb auf Rot wechseln kann, weiß jeder Autofahrer. Um den Wagen möglichst schnell zum Stehen zu bringen, ist gutes Reaktionsvermögen unerlässlich. Doch gerade diese Fähigkeit lässt mit zunehmendem Alter nach, genau wie Sehkraft und Gehör.1 Sollten ältere Verkehrsteilnehmer demnach verpflichtet werden, ihre Fahrtauglichkeit regelmäßig testen zu lassen? Während andere europäische Länder wie Dänemark, Spanien oder England ihre Führerscheininhaber ab einem bestimmten Alter erneut prüfen, ist es deutschen Autofahrern bislang vorbehalten, ihre Fähigkeiten am Steuer selbst einzuschätzen.2 Die überwiegende Mehrheit der Deutschen (80 Prozent) ist allerdings der Ansicht, dass es auch hierzulande einen obligatorischen Fahrtauglichkeitstest für ältere Verkehrsteilnehmer geben sollte. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative forsa-Umfrage3 im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Mehr als ein Viertel der Befürworter (28 Prozent) hält dabei eine Prüfung ab 70 Jahren für sinnvoll. Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt, rät Verkehrsteilnehmern grundsätzlich dazu: „Jeder Autofahrer sollte bereits frühzeitig beginnen, seinen Gesundheitszustand regelmäßig checken zu lassen. So erkennt er mögliche Einschränkungen und verringert das Unfallrisiko für sich und andere.“

ERGEBNISSE DER FORSA-UMFRAGE IM DETAIL (AUSZUG)

Es befürworten eine vorgeschriebene regelmäßige Überprüfung der Fahrtüchtigkeit bei älteren Verkehrsteilnehmern:
GesamtMännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

ja, ab einem Alter von

65 Jahren

20 %

20 %

21 %

36 %

27 %

19 %

9 %

ja, ab einem Alter von

70 Jahren

28 %

26 %

30 %

39 %

36 %

26 %

18 %

ja, ab einem Alter von

75 Jahren

22 %

22 %

23 %

9 %

17 %

27 %

29 %

ja, ab einem anderen

Alter

10 %

10 %

9 %

9 %

10 %

8 %

12 %

nein

18 %

20 %

16 %

5 %

8 %

18 %

31 %

An 100 Prozent fehlende Angaben = „weiß nicht“
  • 1 Deutscher Versicherungsrat

  • 2 GDV 2014

  • 3 Repräsentative Umfrage „Auto der Zukunft“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juli 2017 wurden in Deutschland 1.206 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel


Sabine Gemballa