CosmosDirekt - Die Versicherung.

Vorsicht, Geisterfahrer!

36 Prozent der deutschen Autofahrer waren schon einmal als Falschfahrer unterwegs.

20.10.2015 - Versicherungstipp

Es passiert scheinbar leichter als gedacht: Tatsächlich räumt mehr als jeder dritte deutsche Autofahrer (36 Prozent) ein, bereits einmal als Falschfahrer unterwegs gewesen zu sein. Das ergab jetzt eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt. Hauptgründe waren ihren Angaben zufolge mangelnde Ortskenntnisse (66 Prozent) sowie Ablenkung bzw. Unaufmerksamkeit und eine irreführende Beschilderung (jeweils 42 Prozent). Auch schlechter Sicht oder Dunkelheit geben 25 Prozent die Schuld. „Geisterfahrer bergen grundsätzlich ein hohes Unfallrisiko“, sagt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. „Bei einer entsprechenden Warnung sollten Autofahrer insbesondere auf der Autobahn die Geschwindigkeit umgehend verringern, auf dem rechten Fahrstreifen fahren und keinesfalls überholen. Außerdem sollten sie den Seitenstreifen im Auge behalten, um notfalls ausweichen zu können.“

Beim Autofahren ist es schon einmal passiert, dass sie aus Versehen:

InsgesamtMännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

beim Abbiegen in der falschen Fahrtrichtungsspur gelandet sind

22 %

23 %

20 %

26 %

24 %

21 %

20 %

falsch herum in eine Einbahnstraße gefahren sind

21 %

24 %

18 %

26 %

23 %

23 %

17 %

auf der Autobahn oder Schnellstraße auf der falschen Fahrtrichtungsspur gefahren sind

2 %

3 %

0 %

2 %

1 %

2 %

1 %

nichts davon

64 %

60 %

68 %

56 %

61 %

63 %

68 %

  • Mehrfachnennungen möglich

Dass sie in die falsche Fahrtrichtung geraten sind, lag an:

InsgesamtMännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

mangelnden Ortskenntnissen

66 %

68 %

63 %

72 %

71 %

66 %

61 %

Ablenkung bzw. Unaufmerksamkeit

42 %

45 %

37 %

43 %

43 %

40 %

42 %

einer irreführenden Beschilderung

42 %

45 %

37 %

51 %

40 %

46 %

33 %

schlechter Sicht oder Dunkelheit

25 %

24 %

26 %

27 %

24 %

26 %

23 %

einer geänderten Verkehrsführung

21 %

22 %

19 %

18 %

18 %

25 %

20 %

irreführenden Anweisungen des Navis

8 %

9 %

7 %

13 %

8 %

6 %

8 %

  • Basis: Personen, die schon einmal versehentlich in der falschen Fahrtrichtung gefahren sind

  • Prozentsumme größer 100, da Mehrfachnennungen möglich

  • 1 Repräsentative forsa-Studie „Deutschland mobil 2015“ im Auftrag von CosmosDirekt. Im September 2015 wurden 2.006 deutsche Autofahrer ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel