Haftpflicht, Hausrat, Berufsunfähigkeit: So wichtig ist die private Absicherung

25.02.2021 - Expertentipp

Vorsorge und finanzielle Absicherung sind den Deutschen sehr wichtig.1 Die Möglichkeiten hierzu sind zahlreich, aber nicht für jede oder jeden gleich sinnvoll oder geeignet. CosmosDirekt, der Direktversicherer der Generali in Deutschland, bietet einen Überblick und gibt Tipps, welche Versicherung in welcher Situation richtig absichert.

Saarbrücken – Was hat die größte Bedeutung im Leben? Für die meisten Menschen in Deutschland ist es die eigene Gesundheit (99 Prozent), dicht gefolgt vom Wunsch, finanziell abgesichert zu sein (97 Prozent). Das ergab eine forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt. Kein Wunder, denn in jedem Leben gibt es Risiken und unvorhergesehene Ereignisse, die zu finanziellen Problemen führen können – für sich selbst wie für die Familie. Daher ist es umso wichtiger, sich mit dem Thema Vorsorge zu beschäftigen und sich um entsprechende Versicherungen oder andere Absicherungslösungen zu kümmern. Dabei gibt es aber keine allgemeingültige Empfehlung: Der Schutz sollte sich immer nach der jeweiligen persönlichen Lebenssituation und dem individuellen Bedarf richten. Einmal im Jahr sollte der Bedarf dann überprüft und der bestehende Versicherungsschutz entsprechend angepasst werden. CosmosDirekt erklärt, welche Versicherungen für wen wichtig sind und was es dabei zu beachten gilt.

PRIVATE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG – EIN MUSS FÜR JEDEN

Die private Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Absicherungen überhaupt, denn jeder haftet für Schäden, die er anderen gegenüber verursacht – im schlimmsten Fall mit seinem gesamten Vermögen. Mit der Haftpflichtversicherung erhält man einen hohen Schutz zu einem vergleichsweise geringen Beitrag. Sandra Kniesigk, Versicherungsexpertin bei CosmosDirekt, empfiehlt: „Unverheiratete Paare, die zusammenwohnen, können Versicherungskosten sparen, indem sie ihre Policen zusammenlegen. Versichert man sich als Familie, sind Partner und Kinder automatisch mitversichert, sofern sie in einem Haushalt leben.“

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG – SCHUTZ FÜR HINTERBLIEBENE

Ob Familiengründung, der Aufbau eines eigenen Geschäfts oder die Erfüllung des Traums vom Eigenheim – eine Risikolebensversicherung ist immer dann eine Schutzoption, wenn durch einen Todesfall die Hinterbliebenen in große finanzielle Schwierigkeiten geraten würden. „Wer bereits eine Risikolebensversicherung hat, sollte die Versicherungssumme anpassen, falls sich die persönliche Situation ändert. Bei dieser Gelegenheit empfiehlt sich auch, zu überprüfen, wer im Todesfall die Leistung erhalten soll“, rät Karina Hauser, Vorsorgeexpertin bei CosmosDirekt.

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG – SICHERHEIT FÜR ARBEITNEHMER

Statistisch gesehen wird jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland vor der Rente berufsunfähig.2 Wenn ein Erwerbstätiger jedoch seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, ist schnell der Lebensstandard oder sogar die Existenz in Gefahr. In diesem Fall springt die Berufsunfähigkeitsversicherung ein. Daher raten Experten auch, eine solche direkt nach dem Berufseinstieg abzuschließen. Denn: „Je jünger der Versicherte, desto günstiger ist in der Regel der Beitrag. Achten sollte man beim Vertragsabschluss auch auf Flexibilität“, sagt Karina Hauser. „Mit einer sogenannten Nachversicherungsgarantie kann die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente ohne Probleme an die aktuelle Lebenssituation angepasst werden, z. B. nach einer Gehaltserhöhung, dem Kauf einer Immobilie oder einer Heirat.“

HAUSRATVERSICHEURNG – SCHÜTZT LIEBLINGSSTÜCKE

Ein Schaden am Hausrat, z. B. durch Einbruchdiebstahl, Brand oder Leitungswasser, kann sehr teuer werden. Jeder Haushalt sollte daher eine Hausratversicherung haben. Sie deckt Schäden am neuen Ledersofa genauso ab wie am teuren Smart-TV. „Das regelmäßige Überprüfen der Versicherungssumme ist wichtig, da mit den Jahren meist der Hausrat und damit auch der zu versichernde Wert wächst“, weiß Sandra Kniesigk. Trotzdem können Versicherte hier sparen, wenn z. B. ein Paar zusammenzieht und ihre zuvor individuellen Hausratsversicherungen zu einer gemeinsamen Police vereint.

WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG – PFLICHT FÜR HAUSBESITZER

Eine der größten Investitionen im Leben ist ein eigenes Heim. Bei aller Freude, die eigene vier Wände bringen: Als Hausbesitzer muss man sich auch der Gefahr von Schäden durch Brand, Blitzeinschlag, Sturm, Hagel und Leitungswasser stellen. Eine Wohngebäudeversicherung ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, sie bietet jedoch einen unerlässlichen Schutz für Hausbesitzer. Sandra Kniesigk erläutert: „Wer bereits vor vielen Jahren eine Gebäudeversicherung abgeschlossen hat, sollte von Zeit zu Zeit überprüfen, ob die Versicherung noch den aktuellen Anforderungen genügt. Wurde z. B. zwischenzeitlich eine Solarthermie- oder Wärmepumpenanlage installiert, sollte diese in den Versicherungsschutz unbedingt mit aufgenommen werden.“


Weitere Informationen zum Thema

War die Veröffentlichung interessant?
Helfen Sie anderen und teilen Sie die Seite.
Pressekontakt CosmosDirekt