CosmosDirekt - Die Versicherung.

Fit für die Zukunft mit Pi:Saar: Diese Ideen werden 2014 unterstützt

15.07.2014 - Pressemitteilung

Es ist entschieden: Im Wettbewerb Pi:Saar haben sich in diesem Jahr zwölf Bildungsträger durchgesetzt. Erfolgreich waren unter anderem Ideen, die Kindern die Liebe zur Bewegung, Kompetenz in Sachen Technik und die Beziehung zur Natur näherbringen. Mit dem Wettbewerb fördert CosmosDirekt jedes Jahr Bildungsprojekte für junge Saarländer.

Geht es um Bildung, haben die Saarländer viele gute Ideen: Die Initiatoren von 45 Projekten traten in den vergangenen Monaten beim Wettbewerb Pi:Saar an. Wie schon 2012 und 2013 hatte CosmosDirekt Bildungsträger eingeladen, ihre Vorhaben vorzustellen. Neu in diesem Jahr: Die Bewerbungen wurden nach Kategorien getrennt eingereicht. So konkurrierten Grundschulen, Kindergärten, weiterführende Schulen und Vereine nur mit ihresgleichen, was den Wettbewerb noch attraktiver machte. Für die Teilnehmer, die ihre Ideen auf der Internetseite www.pi-saar.de vorstellten, zählte jede Stimme. Zwei Wochen lang konnten Besucher des Online-Portals für ihre Favoriten votieren: Insgesamt wurden mehr als 19.000 Sterne vergeben. Am Ende standen zwölf Gewinner fest.

Sieger-Projekte mit insgesamt 60.000 Euro gefördert
Nicht nur das Internet-Publikum zeigte während der Abstimmungsphase Anerkennung für die kreativen Konzepte – bei der festlichen Preisübergabe am 11. Juli wurden die Sieger im Beisein der Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz offiziell geehrt. Am Firmensitz von CosmosDirekt in der Halbergstraße überreichte der Vorstandsvorsitzende Peter Stockhorst jedem Gewinner einen Scheck. Der Versicherer fördert den Wettbewerb Pi:Saar mit insgesamt 60.000 Euro. Außerdem haben die Mitarbeiter von CosmosDirekt Patenschaften für die Projekte übernommen: Sie begleiten die Macher von der Bewerbung bis zur Umsetzung. Auch die Kinder, in deren Bildungseinrichtungen die preisgekrönten Ideen bald realisiert werden können, feierten beim großen Pi:Saar-Abschlussfest mit.

Das Publikum hat gewählt
Kategorie „Kindergärten“

  • „Kinder brauchen täglich Bewegung“
    Klettern und schaukeln statt fernsehen und an der Konsole spielen – aktuelle Trends lassen Bewegung bei Kindern oft zu kurz kommen. Im Kindergarten St. Erasmus in Eiweiler soll daher eine Bewegungshalle entstehen, die die Kinder selbst gestalten. Darin erleben sie, wie viel Spaß das Spielen und Toben macht.
  • „46 Wünsche auf 150 Quadratmetern“
    Der Innenhof der Kindertagesstätte Am Schenkelberg in Güdingen soll schöner werden. Um Platz zum Spielen und Entdecken zu haben, wollen die 46 Kinder den Hof gemeinsam mit den Erwachsenen in einen naturnahen Spielraum verwandeln.
  • „Ein guter Start für Winzlinge“
    Das Spielgelände der Villa Winzig in Saarbrücken soll kindgerecht abgesichert werden. Außerdem soll ein neuer Mini-Parcours vor allem die Kleinsten motorisch herausfordern und Spaß und Abwechslung bieten.

Kategorie „Grundschulen“

  • „Inklusion: Begabung durch Umgebung“
    Die Philipp-Schmitt-Schule in Dillingen möchte einen Schonraum einrichten. Hier finden behinderte und nicht behinderte Schüler Ruhe im Schulbetrieb, die sie entspannen lässt und bereit macht für das Lernen.
  • „Nalbacher Grundschüler suchen Computerheld“
    Medienkompetenz ist wichtig wie nie. An der Grundschule Nalbach soll künftig ein „Computerheld“ als fachkundiger Helfer die Schüler an PCs und Laptops begleiten.
  • „Schulgarten“
    Möhren kommen aus dem Boden und Erbsen aus einer Schote? An der Grundschule Reimbach sollen Schüler im schuleigenen Garten Natur hautnah erleben können.

Kategorie „Weiterführende Schulen“

  • „Erlebnispädagogik“
    Teamwork, Selbstvertrauen und Hilfsbereitschaft – diese und weitere Schlüsselqualifikationen sollen Schüler am Robert-Schuman-Gymnasium in Saarlouis erwerben: so etwa an der neu errichteten Boulderwand.
  • „Konzert der Gymnasien – Concert des Lycées“
    Beim „Konzert der Gymnasien“ erarbeiten 250 deutsche und französische Schüler in einem Schuljahr ein großes Werk der Chor- und Orchesterliteratur und führen es an den beteiligten Schulen auf. Mit dabei: das Warndt-Gymnasium Völklingen.
  • „MINT-Projekt“
    MINT macht Spaß – das beweist das Projekt des Gymnasiums am Steinwald in Neunkirchen. Über drei Jahre forschen und experimentieren Schüler in naturwissenschaftlichen Fächern. Besondere Talente können dabei gezielt gefördert werden.

Kategorie „Sonstige“ (z.B. Vereine)

  • „Wettstreit der Akkorde – Zupfmusik für junge Ohren“
    Das Saarländische Zupforchester möchte Kinder und Jugendliche mit einem eigens konzipierten Programm fürs Musizieren an der Mandoline begeistern. Erste Erfolgserlebnisse wecken Faszination und machen Lust auf regelmäßigen Instrumentalunterricht.
  • „Können wir das schaffen? – Yo, wir schaffen das!“
    Volleyball spielen lehrt Teamwork, Toleranz und Fairness. Der TV 66 Rohrbach möchte seine Arbeit mit Jugendlichen ausweiten, Ausflüge und Volleyball-Wochenenden anbieten sowie neue Trainingsmaterialien beschaffen.
  • „Musical-Projekt“
    Beim Musical-Projekt David Steines bekommen junge Menschen die Chance, ihr musikalisches, maskenbildnerisches oder choreographisches Talent auf die Bühne zu bringen. Das Projekt bietet Jugendlichen die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen zu schauen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel