CosmosDirekt - Die Versicherung.

Im Rausch der Geschwindigkeit

Nur elf Prozent der Autofahrer halten sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen.

17.11.2014 - Zahl des Tages

Der diesjährige bundesweite Blitzmarathon zeigte, dass viele Autofahrer in Deutschland es mit Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht so genau nehmen – Tendenz steigend: Insgesamt wurden rund 93.000 Temposünder erwischt. 2013 waren es noch 83.000.1 Dass die Deutschen gern einmal etwas fester aufs Gaspedal treten, zeigt auch eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt: Demnach überschreiten 15 Prozent der befragten Autofahrer häufig das Tempolimit, etwa jeder Dritte manchmal und 40 Prozent nach eigenen Angaben selten. Gerade einmal elf Prozent der deutschen Autofahrer sind nie schneller unterwegs als erlaubt.2

Tipp: „Besonders in der dunklen Jahreszeit und bei schlechter Sicht sollten sich Autofahrer an die Faustformel ‚Sichtweite gleich Fahrgeschwindigkeit‘ halten“, rät Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. „Kann man zum Beispiel nur 50 Meter weit sehen, sollte auch nicht schneller als 50 Stundenkilometer gefahren werden.“

Dass sie als Fahrer die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbegrenzung überschreiten, kommt vor:

häufigmanchmalseltennie

Insgesamt

15 %

33 %

40 %

11 %

18- bis 29-Jährige

22 %

45 %

25 %

8 %

30- bis 44-Jährige

19 %

36 %

33 %

12 %

45- bis 59-Jährige

16 %

30 %

46 %

8 %

60 Jahre und älter

6 %

29 %

49 %

16 %

Männer

17 %

29 %

42 %

11 %

Frauen

12 %

38 %

38 %

12 %

  • An 100 Prozent fehlende Angaben = „weiß nicht“


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel