CosmosDirekt - Die Versicherung.

Keine Angst vor Schnee und Eisglätte!?

59 Prozent der deutschen Autofahrer fühlen sich bei Schnee und Glatteis am Steuer sicher.

24.02.2016 - Zahl des Tages

Winterliche Straßenverhältnisse sind jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung für Verkehrsteilnehmer. Insbesondere Schnee und Eisglätte bergen Gefahren, die Autofahrer unsicher werden lassen. Das bestätigen auch die Ergebnisse einer aktuellen forsa-Umfrage, die im Auftrag von CosmosDirekt durchgeführt wurde.1 Bei Schnee und Glatteis fühlen sich demnach lediglich 44 Prozent der Frauen am Steuer sicher. Bei den Männern sind es 71 Prozent.

Wie wichtig es gerade in dieser Jahreszeit ist, seine Fahrweise den Wetterverhältnissen anzupassen, erklärt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte von CosmosDirekt: „Jeden Winter kommt es zu Unfällen und Staus, weil Autofahrer nicht auf Schneetreiben und Eis eingestellt sind. Angepasstes Fahrverhalten ist mindestens genauso wichtig wie die richtige Ausstattung.“ Zudem rät Frank Bärnhof: „Wer bei Schnee und Glatteis mit Sommerreifen erwischt wird, muss nicht nur mit einem Bußgeld von 60 Euro sowie einem Punkt in Flensburg rechnen. Kommt es zu einem Unfall, kann die gegnerische Kfz-Versicherung dem Fahrer auch dann eine Teilschuld auferlegen, wenn er selbst der Geschädigte ist.“

InsgesamtMännerFrauen

auf langen Fahrstrecken

92 %

96 %

88 %

in Tunneln

86 %

92 %

79 %

in Innenstädten

82 %

87 %

76 %

bei hohem Verkehrsaufkommen

82 %

88 %

75 %

wenn es dunkel ist

77 %

85 %

69 %

in Baustellenbereichen

75 %

84 %

65 %

bei Regen

69 %

81 %

56 %

in unbekannten Umgebungen

68 %

77 %

57 %

bei Schnee bzw. Glatteis

59 %

71 %

44 %

bei Nebel

51 %

63 %

38 %

  • 1 Repräsentative forsa-Studie „Deutschland mobil 2015“ im Auftrag von CosmosDirekt. Im September 2015 wurden 2.006 deutsche Autofahrer ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel