Tollpatsch-Alarm! 5,2 Milliarden Euro Haftpflichtschäden in 2019

08.09.2020 - Zahl der Woche

(Fotoquelle: Adobe Stock)

  • Fast 5,2 Milliarden Euro – so hoch waren die Schäden, die 2019 in Deutschland insgesamt von Haftpflichtversicherungen beglichen wurden.

Saarbrücken – An manchen Tagen ist einfach der Wurm drin: Der Kaffee landet im ausgeliehenen Laptop, der Wohnungsschlüssel zur Mietwohnung ist nicht auffindbar und dann auch noch einen Kratzer im Autolack des Nachbarn hinterlassen. Je nach "Tollpatschfaktor" können sich einige Schäden ansammeln, die anderen zugefügt werden. Die private Haftpflichtversicherung gehört daher zu den wichtigsten Versicherungen. Denn wenn Personen verletzt werden, kann es sehr teuer werden. In 2019 wurden insgesamt in Deutschland Haftpflichtschäden im Wert von fast 5,2 Millionen Euro ausgeglichen1– ein Rückgang von 1,2 Prozent.

„Egal ob Kind oder Erwachsener, eine private Haftpflichtversicherung ist für jeden wichtig, denn unbeabsichtigte Schäden, die man einem Dritten zufügt, können immer mal passieren. Bedenkt man die möglichen finanziellen Folgen, insbesondere, wenn Personen zu Schaden kommen, ist der Beitrag für einen entsprechenden Versicherungsschutz vergleichsweise gering“, erklärt Sandra Kniesigk, Versicherungsexpertin von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland.


Weitere Informationen zum Thema

War die Veröffentlichung interessant?
Helfen Sie anderen und teilen Sie die Seite.
Pressekontakt CosmosDirekt