CosmosDirekt - Die Versicherung.

Harte Körner, tiefe Beulen: So sichern sich Autofahrer gegen Hagelschäden ab!

15.08.2013 - Versicherungstipp

Hagelschäden Beulen Dellen Unwetter

Bildquelle: iStockphoto-Thinkstock

Eis essen, Sonne tanken, baden gehen – das sind die schönen Seiten des Sommers. In diesem Jahr gehören jedoch auch immer wieder Gewitter, Starkregen und Hagel dazu. Für manch einen Autofahrer endete das Sommervergnügen bereits mit unschönen Dellen im Blech. CosmosDirekt erklärt, welche Versicherung hilft und was im Schadenfall zu tun ist.

Hagelstürme werden immer häufiger: Das zeigen nicht nur die aktuellen Berichte von deutschlandweiten Wetterkapriolen, sondern auch eine Studie des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung der Universität Karlsruhe.1 Besonders für Autofahrer sind dies schlechte Nachrichten: Denn im Blech hinterlassen Hagelkörner nicht selten hässliche Beulen. Wie sich Autobesitzer gegen Schauer mit eisiger Beilage absichern können, weiß Frank Bärnhof, Versicherungsexperte von CosmosDirekt.

Welche Versicherung zahlt, wenn‘s was aufs Dach gibt?

Wenn Hagelkörner groß wie Tennisbälle vom Himmel fallen, hilft nur eine Kasko-Versicherung: „Wie bei Schäden durch Sturm, Blitzschlag oder Überschwemmung greift der Teilkasko-Schutz auch bei Dellen im Blech und beschädigten Fenstern“, sagt Frank Bärnhof. Wurde im Versicherungsvertrag eine Selbstbeteiligungssumme vereinbart, wird dieser Selbstbehalt im Schadenfall fällig. Den restlichen Betrag übernimmt die Versicherung.

Fälle mit Delle: Bei Hagelschäden richtig reagieren

Grundsätzlich gilt: Kunden sollten den Schaden unverzüglich melden. Nur dann kann der Versicherer schnelle Abwicklung und Bezahlung gewährleisten. Bei CosmosDirekt können Autobesitzer Hagelschäden rund um die Uhr per Telefon oder Internet melden. Im Durchschnitt gehen pro Monat rund 20.000 Anrufe in der Leistungsabteilung des Versicherers ein. „Durch die Unwetter in den vergangenen Wochen hat sich die Anzahl der telefonischen Schadenmeldungen fast verdoppelt“, so Frank Bärnhof.

Die Schadenregulierung: Was passiert, wenn’s passiert ist

Wird ein Hagelschaden gemeldet, beauftragt der Versicherer in der Regel einen Gutachter, der sich das beschädigte Fahrzeug vor Ort anschaut. Das geschulte Auge des Profis erkennt die typischen Dellen, die ein Hagelschauer verursacht hat, sofort. Wer versucht, alte Beulen gleich mit abzurechnen, wird schnell entlarvt. Die Versicherung prüft zudem, wo es gehagelt hat und fragt im Zweifel beim Wetterdienst nach. „Sobald alle für die Bearbeitung des Kasko-Schadens notwendigen Unterlagen vorliegen, ersetzt die Versicherung den Schaden“, erklärt Bärnhof.

  • 1 Mohr, Susanna (2013): Änderung des Gewitter- und Hagelpotenzials im Klimawandel. Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK). (Stand: 13.06.2013)


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel