CosmosDirekt - Die Versicherung.

Budgetfrage

67 Prozent der verheirateten Deutschen gaben weniger als 5.000 Euro für ihre Hochzeit aus.

14.09.2015 - Zahl des Tages

Hochzeit, der für viele Menschen schönste Tag im Leben, kann schnell zu einem teuren Vergnügen werden. Muss aber nicht, wie eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt jetzt ergab: Demnach schätzten zwei Drittel der verheirateten Deutschen (67 Prozent), die sich in den vergangenen Jahrzehnten trauen ließen, weniger als 5.000 Euro für ihr Fest ausgegeben zu haben.1 Gerade einmal 6 Prozent der Befragten investierten 10.000 Euro und mehr für die Hochzeit. „Falls die Kosten der eigenen Hochzeit geringer ausfallen als erwartet oder eine Finanzspritze die Hochzeitskasse unerwartet füllt, bietet es sich an, das Restgeld für die Wünsche und Pläne der gemeinsamen Zukunft zurückzulegen“, empfiehlt Silke Barth, Vorsorge-Expertin bei CosmosDirekt. „Nach einem einmaligen Startbetrag ermöglichen viele Vorsorge-Produkte flexible Ein- und Auszahlungen – je nach eigener Finanzlage bzw. aktuellem Bedarf.“

Es schätzen, für ihre Hochzeit insgesamt ausgegeben zu haben:

InsgesamtUnter 35-Jährige35- bis 49-Jährige50 Jahre und älter

bis 1.000 €

22 %

9 %

18 %

25 %

1.000 € bis 5.000 €

45 %

25 %

42 %

48 %

5.000 € bis 10.000 €

16 %

31 %

24 %

10 %

10.000 € bis 15.000 €

5 %

21 %

10 %

1 %

15.000 € bis 20.000 €

1 %

5 %

2 %

1 %

mehr als 20.000 €

0 %

7 %

0 %

0 %

  • Basis: Verheiratete

  • An 100 Prozent fehlende Angaben = „weiß nicht“

  • 1 Repräsentative forsa-Umfrage „Meinungen rund um das Thema Hochzeit und Scheidung“ im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juni 2015 wurden insgesamt 3.050 Verheiratete, Heiratswillige, Ledige und Geschiedene ab 18 Jahren in Deutschland befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel