CosmosDirekt - Die Versicherung.

33 Prozent der Deutschen verbinden Helmut Kohl mit der Zeit der Wende bzw. des Mauerfalls.

10.11.2014 - Zahl des Tages

Helmut Kohl ist die Persönlichkeit, die die Deutschen beim Thema Wende bzw. Mauerfall am häufigsten nennen. Jeder Dritte (33 Prozent) verbindet den Altkanzler heute mit den damaligen gesellschaftspolitischen Umbrüchen – vor allem die westdeutschen Bundesbürger (35 Prozent im Vergleich zu 22 Prozent im Osten). Das ergab eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt.1

Nach 25 Jahren ist die Erinnerung an andere Persönlichkeiten dieser Zeit schwächer ausgeprägt: Hans-Dietrich Genscher, der als Außenminister am 30. September 1989 in Prag tausenden DDR-Flüchtlingen die Ausreisegenehmigung verkündete, ist heute für 15 Prozent eine Symbolfigur des Mauerfalls. Nur ein Prozent der Deutschen verbindet SED-Politbüro-Mitglied Günter Schabowski mit der Wende: In einer Pressekonferenz gab er ungeplant den Startschuss zur Grenzöffnung. 23 Prozent der Befragten verbinden gar keine Persönlichkeit mit dem Ende der deutsch-deutschen Teilung.

Es verbinden mit der Zeit der Wende und des Mauerfalls:

InsgesamtOstWest

Helmut Kohl

33 %

22 %

35 %

Hans-Dietrich Genscher

15 %

20 %

14 %

Michael Gorbatschow

12 %

16 %

11 %

Willy Brandt

4 %

1 %

4 %

Günter Schabowski

1 %

3 %

1 %

Bürgerbewegung

1 %

2 %

1 %

Gregor Gysi

1 %

1 %

1 %

Lothar de Maizière

1 %

1 %

1 %

Pfarrer Christian Führer

1 %

1 %

1 %

Privatpersonen

1 %

1 %

1 %

David Hasselhoff

1 %

0 %

1 %

Egon Krenz

1 %

0 %

1 %

Joachim Gauck

1 %

0 %

1 %

weiß nicht

23 %

22 %

23 %

  • 1 forsa-Umfrage „Meinungen zu und persönliche Erfahrungen mit dem Mauerfall – Befragung zum Jahrestag der Wende“ im Auftrag von CosmosDirekt, Oktober 2014. Befragt wurde jeweils 750 Menschen ab 18 Jahren aus Ost- und Westdeutschland.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel