CosmosDirekt - Die Versicherung.

Umsteigen lohnt sich!

41 Prozent der deutschen Autofahrer lassen bei kurzen Strecken ihren Wagen stehen.

18.08.2016 - Zahl des Tages

Mal schnell zum Bäcker um die Ecke oder ins Fitnessstudio? Die Versuchung ist groß, auch kurze Strecken mit dem Auto zurückzulegen. Eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt jetzt: 41 Prozent der deutschen Autofahrer verzichten in der Regel bei kurzen Strecken auf das Auto.1 Wer dabei auf das Fahrrad umsteigt oder zu Fuß geht, schont die Umwelt und tut seiner Gesundheit, seinem Geldbeutel und seinem Auto etwas Gutes. „Kurzstrecken treiben nicht nur den Kraftstoffverbrauch eines Autos in die Höhe, sie können auch dem Motor schaden, der keine Chance hat, auf Temperatur zu kommen“, sagt Roman Wagner, Kfz-Versicherungsexperte von CosmosDirekt. „Wenn sich bei der Nutzung des Fahrzeugs etwas ändert, sollten Autobesitzer immer auch die für die Kfz Versicherung beitragsrelevanten Merkmale auf Aktualität prüfen. Dies können zum Beispiel sein: weitere Fahrzeugnutzer, andere jährliche Kilometerleistung oder Garagenstellplatz. So kann man unter Umständen auch beim Kfz Versicherungsbeitrag Geld sparen.“

In der Regel verzichten bei kurzen Strecken auf das Auto:

Insgesamt
MännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

41 %

40 %

43 %

40 %

41 %

40 %

44 %

  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage „Bewusst fahren“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Mai 2016 wurden in Deutschland 1.004 Autofahrer ab 18 Jahren befragt, die ein Auto im Haushalt besitzen.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel