CosmosDirekt - Die Versicherung.

Jung und Alt in gegenseitiger Verantwortung

72 Prozent der unter 30-Jährigen in Deutschland geben an, dass sich ihre Eltern voll und ganz auf sie verlassen.

16.11.2016 - Zahl des Tages

Ob Studiengebühren oder die erste eigene Wohnung: Wenn es um den Start ins Erwachsenenleben geht, greifen Eltern ihren Kindern oft unter die Arme. Sie geben Finanztipps oder helfen, den Haushalt besser zu organisieren. Umgekehrt können Eltern auch auf ihren Nachwuchs zählen; erwachsene Kinder helfen ihren Eltern bei Computerproblemen oder mähen den Rasen. Eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt bestätigt diese wechselseitige Verlässlichkeit: Fast drei Viertel der unter 30-Jährigen hierzulande (72 Prozent) geben an, dass sich ihre Eltern voll und ganz auf sie verlassen. Das beruht auf Gegenseitigkeit, denn auch 57 Prozent der 46- bis 55-Jährigen – und sogar 63 Prozent der 56- bis 65-Jährigen – sagen, dass sie sich voll und ganz auf ihre Kinder verlassen.1 Die unter 30-Jährigen kümmern sich somit auch dann schon um ihre Eltern, wenn sie sie selbst noch brauchen, und übernehmen bereits in jungen Jahren Verantwortung für die eigene Familie. „Wer Verantwortung für andere übernimmt, darf die Verantwortung für sich selbst nicht vernachlässigen“, betont Nicole Canbaz, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt. „Denn nur wer die eigene Existenz abgesichert hat, kann auch für andere Verantwortung tragen. Einer der wichtigsten Bausteine zur Existenzsicherung ist auch für junge Menschen eine Risikolebensversicherung.“

Auf die Befragten verlässt bzw. verlassen sich in jedem Fall:

Gesamt18- bis 29-Jährige30- bis 45-Jährige46- bis 55-Jährige56- bis 65-Jährige

Partner

60 %

45 %

66 %

64 %

59 %

Freunde

46 %

59 %

50 %

36 %

41 %

Kinder

46 %

9 %

46 %

57 %

63 %

Eltern

45 %

72 %

50 %

39 %

21 %

Geschwister

31 %

44 %

35 %

24 %

23 %

Kollegen

18 %

15 %

17 %

20 %

19 %

Großeltern

9 %

22 %

10 %

5 %

3 %

niemand

2 %

1 %

2 %

2 %

3 %

  • Offene Abfrage

  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Studie „Wer, wenn nicht ich? – Verantwortung in Deutschland“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juni 2016 wurden in Deutschland 2.000 Personen ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel