CosmosDirekt - Die Versicherung.

Nichtraucher werden dient nicht nur der Gesundheit: Tipps zum Weltnichtrauchertag

26.05.2014 - Versicherungstipp

Bildquelle: iStock_cmfotoworks
Abdruck nur in Verbindung mit CosmosDirekt gestattet.

Der Weltnichtrauchertag am 31. Mai ist ein guter Anlass, das Rauchen aufzugeben – und somit ein ungesundes und teures Laster loszuwerden. CosmosDirekt informiert, warum sich die Entscheidung gegen die Glimmstängel in vielerlei Hinsicht rechnet.

Endlich mit dem Rauchen aufhören – wer diesen Silvester-Vorsatz bisher noch nicht in die Tat umgesetzt haben sollte, dem bietet sich eine neue Gelegenheit: Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag. Ziel des von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1987 ins Leben gerufenen Aktionstages ist es, Menschen über die Gefahren des Tabakkonsums und die gesundheitlichen Folgen zu informieren. Aber auch jenseits gesundheitlicher Vorteile kann es sich lohnen, den Glimmstängel erlöschen zu lassen: CosmosDirekt nennt vier Gründe dafür.

Grund 1: Zusätzliches Geld für die Urlaubskasse sparen
Wer mit dem Rauchen aufhört, hat mehr Geld im Portemonnaie. Legt man zu Grunde, dass knapp die Hälfte der Raucher (44 Prozent) einen durchschnittlichen Verbrauch von elf bis 20 Zigaretten pro Tag hat1 und eine Schachtel rund fünf Euro kostet, kommt leicht eine Summe von mehr als 1.000 Euro pro Jahr zusammen. Mit dem eingesparten Geld ist dann zum Beispiel ein zusätzlicher Urlaub drin.

Grund 2: Bessere Versicherungsraten sichern
Nichtraucher können auch bei einer Risikolebensversicherung bares Geld sparen. Einen Gefahrenzuschlag auf die monatlichen Beiträge, der bei Rauchern fällig werden würde, müssen Tabakabstinente nicht zahlen. Auch ehemalige Raucher, die bereits eine Versicherung mit Gefahrenzuschlag abgeschlossen haben und sich erst danach für ein rauchfreies Leben entscheiden, können von dieser Ersparnis profitieren: „Wer mit dem Rauchen aufhört, kann den Zuschlag überprüfen lassen“, sagt Karina Hauser, Versicherungsexpertin bei CosmosDirekt. „Voraussetzung ist, dass der Kunde seit mindestens zwölf Monaten nicht mehr raucht.“

Grund 3: Kontaktchancen verbessern
Nichtraucher haben deutlich bessere Kontaktmöglichkeiten: 83 Prozent der Frauen würden bei der Partnerwahl einen Mann bevorzugen, der nicht raucht. Das ergab eine Studie unter 2.000 Frauen und Männern.2 Auch die Mehrheit der Männer (85 Prozent) bevorzugt eine Frau, die Nichtraucherin ist.

Grund 4: Trend nicht verschlafen
Nichtrauchen liegt im Trend: 2013 erreichte die Zahl der verkauften Zigaretten in Deutschland mit 80,3 Milliarden den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung.3 Zum Vergleich: 1991 wurden noch fast 146,5 Milliarden Zigaretten verkauft. Wer also jetzt zum Weltnichtrauchertag das Rauchen aufgibt, liegt voll im Trend und befindet sich in bester Gesellschaft.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel