CosmosDirekt - Die Versicherung.

Immer füreinander da!

62 Prozent der Deutschen können sich auf ihren Partner verlassen.

25.08.2016 - Zahl des Tages

Gemeinsam durch dick und dünn gehen und Herausforderungen des Lebens mit vereinten Kräften meistern: Das schweißt zusammen und stärkt das Vertrauen ineinander. Einer repräsentativen forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt zufolge können sich drei von fünf Deutschen (62 Prozent) auf jeden Fall auf ihren Partner verlassen.1 Bei verheirateten Paaren sind es sogar 87 Prozent. Umgekehrt haben 60 Prozent der Befragten keine Zweifel daran, dass ihr Partner auf sie zählt. Sich aufeinander verlassen zu können, ist in vielen Bereichen einer Beziehung wichtig. Dazu zählen auch die Finanzen wie gemeinsame Ausgaben im Alltag, größere Anschaffungen oder auch die finanzielle Vorsorge. Hier rät Silke Barth, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt: „Für gemeinsame Ausgaben kann ein gemeinsames Bankkonto sinnvoll sein.“ Beim Thema Vorsorge hingegen lautet die Empfehlung: „Gemeinsam die finanzielle Zukunft planen, aber getrennt absichern.“

In jedem Fall können sich verlassen auf:

GesamtMännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 45-Jährige46- bis 55-Jährige56- bis 65-Jährige

Partner/-in

62 %

61 %

62 %

43 %

68 %

66 %

63 %

Eltern

48 %

47 %

49 %

80 %

58 %

37 %

17 %

Freunde

44 %

43 %

46 %

56 %

49 %

35 %

38 %

Geschwister

32 %

31 %

33 %

43 %

36 %

25 %

23 %

Kinder

27 %

25 %

30 %

2 %

17 %

38 %

54 %

Kollegen

13 %

15 %

10 %

11 %

11 %

15 %

13 %

Großeltern

9 %

8 %

10 %

26 %

8 %

4 %

2 %

niemanden

3 %

3 %

3 %

0 %

2 %

6 %

5 %

Offene Abfrage, Mehrfachnennung möglich
  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Studie „Wer, wenn nicht ich? – Verantwortung in Deutschland“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Mai 2016 wurden in Deutschland 2.000 Personen ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel