CosmosDirekt - Die Versicherung.

Passender Schutz für Patchwork und Co.: So gehen moderne Familien auf Nummer sicher

06.06.2012 - Versicherungstipp

Patchwork-Familien passender Versicherungs-Schutz

Bildquelle: iStockphoto-Thinkstock

Mutter, Vater, Trauschein, Kind – diese traditionelle Formel für Familie ist überholt. Laut dem Statistischen Bundesamt lebt heute jedes vierte Kind in Deutschland in sogenannten alternativen Lebensformen.1 Worauf Patchwork-Familien und Eltern mit Kindern beim Versicherungsschutz achten sollten, zeigt CosmosDirekt.

Längst gilt nicht mehr nur das konventionelle Bild der Familie – auch unverheiratete Paare, Patchwork-Gemeinschaften und Alleinerziehende werden heute als Familie verstanden. Die Zahl traditioneller Familien nimmt dagegen stetig ab. Laut dem aktuellen Familienreport des Bundesfamilienministeriums ging die Anzahl der Ehen mit Kindern unter 18 Jahren in Deutschland zwischen 1998 und 2010 um gut ein Fünftel zurück. Die Zahl der nicht-ehelichen Paare mit Kindern hat sich dagegen im gleichen Zeitraum fast verdoppelt.2 Unabhängig davon, für welche Form einer Familie sich Eltern entscheiden – der Schutz ihrer Liebsten muss nicht zu kurz kommen.

CosmosDirekt unterstützt sämtliche Lebensmodelle und fasst den Familienbegriff deshalb schon lange weiter. „Unsere Tarife kommen auch für nicht-eheliche Lebensgemeinschaften mit und ohne Kinder in Frage“, sagt Sandra Kniesigk, Expertin von CosmosDirekt. Und rät weiter: „Wer zusammenzieht oder eine Familie gründet, sollte seine Verträge überprüfen. So können Versicherte im Idealfall den Versicherungsschutz aufstocken und dabei sogar Beiträge sparen.“

Die Unfallversicherung

„Egal ob unverheiratete Paare, Patchwork-Familien oder Alleinerziehende: Familien mit Kindern sollten immer auf den richtigen Versicherungstarif achten“, so Sandra Kniesigk. „Bei der Unfallversicherung können der Partner sowie alle Kinder als versicherte Personen mit in den Vertrag aufgenommen werden“.

Tipp: Alle Familienmitglieder erhalten somit einen Rundum-Schutz und können gleichzeitig noch Kosten sparen, da ihnen in der Regel ein sogenannter Mehrpersonenrabatt zu Gute kommt.

Die Privat-Haftpflichtversicherung

„Auch die Privat-Haftpflichtversicherung bietet für alle Lebenssituationen den passenden Schutz“, so Kniesigk weiter. „So sind bei dem Familien-Tarif alle mitversichert, der Ehe-/Lebenspartner und die Kinder, die in häuslicher Gemeinschaft leben. Dieser Tarif ist auch für Alleinstehende mit Kindern die richtige Lösung.“

Tipp: Um Streit mit Nachbarn oder Verwandten zu vermeiden, sollten Eltern darauf achten, dass auch Schäden, die Kinder unter sieben Jahren verursachen, ohne Prüfung der Aufsichtspflicht bis zu einem gewissen Betrag übernommen werden. Für Verheiratete oder Paare, die in einer häuslichen Gemeinschaft leben und keine Kinder haben, ist der sogenannte Paar-Tarif die günstigste Variante.

Die Risiko-Lebensversicherung

„Eltern sein heißt auch, Verantwortung füreinander zu übernehmen. Eine Risikolebensversicherung garantiert, dass Hinterbliebene auch im Todesfall finanziell abgesichert sind“, sagt die Expertin.

Tipp: Aus steuerlichen Gründen empfiehlt es sich, sich als Paar gegenseitig abzusichern. Heißt zum Beispiel: Soll die Frau die Versicherungssumme erhalten, schließt sie einen Vertrag für den Fall ab, dass der Mann stirbt, und zahlt die Beiträge.

  • 1 Statistisches Bundesamt: Mikrozensus 2010
    2# Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Familienreport 2011


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel