CosmosDirekt - Die Versicherung.

34.000 Saarländerinnen und Saarländer stimmten bei Pi:Saar ab – acht Bildungsprojekte erhalten Förderpreis

04.06.2013 - Pressemitteilung

Fürs Leben lernen, nicht nur in der Schule: Mit dem Wettbewerb Pi:Saar fördert CosmosDirekt Bildungsprojekte für junge Saarländerinnen und Saarländer. Acht Einrichtungen haben in diesem Jahr gewonnen. Zu den Siegern zählen unter anderem die „SaarAkademie – University of life“ mit ihrem neuartigen Aus- und Weiterbildungsformat sowie die Nachhaltigkeits-AG an der Grundschule Heusweiler, in der Schüler lernen, Verantwortung für Umwelt und Gesundheit zu übernehmen.

Geht es um Bildungsangebote im Saarland, gibt es viele gute Ideen: Insgesamt 43 Projekte stellten sich in den vergangenen Monaten der Konkurrenz. In der Online-Abstimmung, bei der 34.000 Teilnehmer für ihren Favoriten votierten, haben fünf Initiativen das Rennen gemacht. Die Jury vergab außerdem Sonderpreise für drei weitere Ideen.

Wie schon beim ersten Wettbewerb in 2012 hatte CosmosDirekt wieder Konzepte gesucht, die die Bildungsmöglichkeiten junger Menschen im Saarland verbessern. Ob Musik, Sport, Naturwissenschaften oder Persönlichkeitsentwicklung – Ideen kamen aus allen Bereichen. „Die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen ist uns wichtig“, sagt Peter Stockhorst, Vorstandsvorsitzender von CosmosDirekt. „Ich möchte mich bei allen Saarländerinnen und Saarländern bedanken, die uns bei unserem Engagement mit ihrer Teilnahme unterstützt haben.“

Rege Teilnahme am Online-Voting
Für die Einrichtungen, die ihre Projekte im Internet vorstellten, zählte jede Stimme: Auf der Website www.pi-saar.de konnte das Publikum elf Wochen lang Sterne für seine Favoriten vergeben. Am Ende standen fünf Gewinner des Online-Votings fest. Wer seine Idee nicht unter den Finalisten fand, ging nicht unbedingt leer aus: Die Jury – bestehend aus der Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, dem Redaktionsleiter BILD SAARLAND Frank Rolle, dem Betriebsratsvorsitzenden bei CosmosDirekt Jörg Storch sowie Peter Stockhorst – vergab Sonderpreise an drei weitere Projekte.

Siegerehrung am 27. Juni
Die Gewinner des Wettbewerbs werden am 27. Juni offiziell geehrt. Sie können sich auf eine Gewinnsumme von insgesamt 50.000 Euro freuen, mit der Deutschlands führender Online-Versicherer die Sieger fördert. Auch die Mitarbeiter von CosmosDirekt, die Patenschaften für die Projekte übernommen haben, sind dabei: Sie begleiten die Initiatoren auch in Zukunft bei der weiteren Umsetzung der Ideen.  

Die Internetnutzer haben entschieden

  • „Mit allen Sinnen“ – Integration durch Wissen
    Der Spielbus „Karlchen“ e.V. aus Riegelsberg geht mit einem neuen Anhänger voller Materialien auf Tour: Beim Halt an Schulen sollen Kinder durch Spiele lernen, wie körperlich Behinderte Alltagssituationen erleben.
  • „Kunst macht Schule – Schüler machen Kunst“
    Schüler der Martin-Luther-King-Gemeinschaftsschule Saarlouis gestalten zusammen mit Künstlern ihre Schulräume neu. Weil sie ihre Werke wertschätzen, soll so auch Vandalismus vorgebeugt werden.
  • Instrumente für Kinder aus finanziell schwachen Familien
    Der Orchesterverein „Harmonie“ aus Ormesheim will Kindern helfen, deren Eltern Unterricht am Instrument nicht bezahlen können. Leihweise will der Verein den jungen Musikern Instrumente zur Verfügung stellen, auf denen sie sich versuchen können.
  • Unterrichtsforschung an der Marienschule
    Komplexe Fächer wie Naturwissenschaften sollen an der Marienschule in Saarbrücken kindgerechter werden. So nutzt die Schule bereits das Schülerlabor an der Universität des Saarlandes, um Fünft- und Sechstklässlern das Experimentieren zu ermöglichen.
  • „SaarAkademie – University of life“
    Wie sich aus Schulbildung später Jobchancen ergeben, wo die eigenen Stärken liegen und wie man mit Spaß und Selbstvertrauen ans Ziel kommt – das erfahren 14- bis 21-Jährige in diesem Programm an der SaarAkademie Saarbrücken.

Die Sonderpreise der Jury

  • Neuer Kletterturm im Kindergarten St. Antonius Saarbrücken
    Das alte Klettergerüst hat ausgedient. Auf einem neuen Turm sollen die Kinder verschiedene Schwierigkeitsgrade bezwingen. Ein Fallschutz sichert sie dabei.
  • „KinderKulturAbo“ vom Kinderschutzbund St. Ingbert
    Mit dem „KinderKulturAbo“ erkunden Grundschüler die Welt von Kunst, Musik, Film und Tanz. Auch Kindern mit Handicap oder sozialen Problemen soll der Weg zur Kultur eröffnet werden.
  • Nachhaltigkeits-AG an der Grundschule Heusweiler
    Verantwortung für Umwelt und Gesundheit zu übernehmen, lernen die Schüler in AGs: Hier pflegen sie die schuleigenen Tiere, produzieren und verkaufen Lebensmittel. Auch ein gesundes Frühstück steht einmal pro Woche auf dem Programm.

Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel