CosmosDirekt - Die Versicherung.

24 Prozent der deutschen Autofahrer hatten schon einmal eine Reifenpanne.

19.11.2014 - Zahl des Tages

Ob „peng“ oder schleichendes „pffft“ – ohne Luft geht plötzlich nichts mehr. Häufigster Grund, weshalb Autofahrer mit dem Wagen liegenbleiben, ist eine Reifenpanne. Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt.1 Ob bereits vor Fahrtantritt bemerkt oder erst unterwegs entstanden – ein „Platter“ zieht eine aufwändige Reparatur und eine lästige Verzögerung nach sich. Nicht weniger ärgerlich: Weitere 23 Prozent der Autofahrer gaben an, dass ein Motorschaden sie bereits einmal zum Stopp gezwungen habe.

Ursache der Autopanne:

Insgesamt

Reifenpanne/platter Reifen

24 %

Motorschaden

23 %

leere Batterie

10 %

defekte Lichtmaschine

7 %

defekte Zündanlage

7 %

kaputter Keilriemen

5 %

defekte Elektronik

5 %

leerer Tank

5 %

leerer Kühlwasserbehälter

4 %

beschädigtes Kabel

4 %

kaputtes Getriebe

4 %

Unfall

4 %

durchgerostetes Auspuffrohr

2 %

niedriger Ölstand

2 %

kaputte Wasserpumpe

2 %

beschädigte Bremsen

2 %

Benzinzufluss

2 %

kaputte Frontscheibe

2 %

  • Basis: Befragte, die schon einmal eine Autopanne hatten.

  • Offene Abfrage; dargestellt sind Nennungen ab zwei Prozent.

  • 1 Im Juni 2014 wurden 2.000 Autofahrer ab 18 Jahren in Deutschland befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel