CosmosDirekt - Die Versicherung.

Riester-Jubiläum: Die staatlich geförderte Altersvorsorge wird zehn Jahre alt

05.12.2011 - Versicherungstipp

2002 startete die Riester-Rente und hat sich als Zusatzvorsorge für das Alter etabliert: Die Zahl der Verträge stieg kontinuierlich – nicht zuletzt dank der Zuschüsse von Vater Staat. Noch bis zum 31. Dezember haben Anleger Zeit, einen Riester-Vertrag abzuschließen und sich den Anspruch auf die vollen Zulagen für 2011 zu sichern. Das lohnt sich gerade für Frauen und Familien.

Walter Riester wird es freuen: Die nach dem ehemaligen Bundesarbeitsminister benannte Rentenförderung ist Deutschlands bekannteste Form der Altersvorsorge. 83 Prozent der Deutschen ist die erst 2002 eingeführte Riester-Rente ein Begriff, wie eine repräsentative Studie der Universität St. Gallen im Auftrag von CosmosDirekt belegt. Sie liegt damit vor Bausparen (82 Prozent), der privaten Rentenversicherung (79 Prozent) und der betrieblichen Altersvorsorge (75 Prozent). Die Zahl der Riester-Verträge ist seit dem Start stetig gestiegen und liegt bei rund 15 Millionen1. „Allerdings nutzen die Riester-Rente noch längst nicht alle, die es könnten – und verschenken bares Geld. Denn der Staat unterstützt die private Zusatzvorsorge mit Zulagen und Steuervorteilen”, sagt Silke Barth, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt. Bei niedrigen Einkommen kann die gesamte staatliche Förderung sogar bis zu 92 Prozent des Sparbeitrags ausmachen2. Das Wesentliche im Überblick:

  • Lohnenswert: Wer mit Riester für das Alter vorsorgt, dem winken bis zu 154 Euro Grundzulage pro Jahr. Voraussetzung: Es werden zusammen mit den Zulagen vier Prozent des Brutto-Vorjahreseinkommens gespart. Gefördert werden vor allem Personen, die in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen. Hinzu kommt: Sparer können ihre Beiträge inklusive Zulage bei der Steuererklärung geltend machen und bis zu 2.100 Euro pro Jahr absetzen. Erst bei der Auszahlung wird die Riester-Rente mit dem persönlichen Steuersatz besteuert.
  • Familienfreundlich: Es profitieren auch Ehepartner, die nicht zum förderfähigen Kreis gehören. Sie erhalten derzeit noch die Zulage ohne Eigenbeitrag. Für jedes Kind gibt es zudem eine Extra-Zulage: Sie beträgt 185 Euro pro Jahr. Wurde der Nachwuchs 2008 und später geboren, sind es sogar 300 Euro. Auch in der Elternzeit gibt es die volle Förderung. Dafür müssen im ersten Jahr inklusive der Zulagen vier Prozent des Vorjahreseinkommens eingezahlt werden, danach mindestens 60 Euro.
  • Gleichberechtigt: Bei Riester-Verträgen gelten Unisex-Tarife, d.h. Männer und Frauen zahlen gleiche Beiträge für gleiche Leistungen.
  • Sicher: Riester-Sparer erhalten im Alter eine lebenslange garantierte Zusatzrente. Außerdem ist das Guthaben in der Ansparphase Hartz-IV-sicher – muss also auch bei Arbeitslosigkeit nicht angetastet werden.
  • Flexibel: Wann die Auszahlung beginnt, legen die Sparer fest: Es lässt sich derzeit ein Termin ab Vollendung des 60. bis zum 67. Lebensjahr wählen.
  • Vielfältig: Ob Rentenversicherung, Wohn-Riester, Fonds- oder Banksparplan – es gibt für jeden Vorsorgemix die passende Riester-Sparform.

Vor dem Abschluss: Leistungen vergleichen
Eine Riester-Versicherung abzuschließen, lohnt sich aufgrund einer Gesetzesänderung in diesem Jahr besonders. Denn noch liegt das Alter für den frühestmöglichen Rentenbeginn bei 60 Jahren, ab dem 1. Januar 2012 erhöht es sich auf 62 Jahre. Silke Barth von CosmosDirekt rät, bei der Wahl des Versicherers Kosten und Leistung genau zu vergleichen: „Die garantierte Rente und die Kundenrendite zeigen, wie viel man tatsächlich für sein Geld erhält.“ Bei CosmosDirekt lässt sich ein Vertrag noch bis einschließlich 31. Dezember online abschließen. Das ist auch der Stichtag, um die Zulagen zu beantragen. „Es gibt immer noch Anleger, die vergessen, sich die Zulagen zu sichern. Ich empfehle einen Dauerzulagen-Antrag: Damit ist die staatliche Unterstützung sicher“, so Barth. Zudem sollten Riester-Sparer regelmäßig die Höhe ihres Beitrags prüfen, um auch die volle Förderung zu erhalten.

Riester-Rente: Die Vorteile im Überblick

Lohnenswert
  • 154 Euro Zulage vom Staat pro Jahr - auch für nicht erwerbstätige Ehepartner
  • Beiträge lassen sich inklusive der Zulage bei der Steuer geltend machen, absetzbar sind bis zu 2.100 Euro pro Jahr
Familienfreundlich
  • Bis zu 300 Euro Extra-Zulage pro Kind und Jahr
  • Volle Förderung in der Elternzeit
Gleichberechtigt
  • Gleiche Leistungen und gleiche Beiträge für Männer und Frauen dank Unisex-Tarif
Sicher
  • Garantierte lebenslange Zusatzrente
  • Hartz-IV-sicher in der Ansparphase
Flexibel
  • Flexibler Auszahlungsbeginn ab Vollendung des 60. bis zum 67. Lebensjahr (ab 2012: 62. bis 67. Lebensjahr)
Vielfältig
  • Sparformen für jeden Anlegertyp: Rentenversicherung, Fonds- oder Banksparplan, Wohn-Riester

Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel