CosmosDirekt - Die Versicherung.

Wiki statt Weltatlas

26 Prozent der 6- bis 8-Jährigen recherchieren für die Schule im Internet

12.05.2015 - Zahl des Tages

Ob als Vorbereitung für den Unterricht oder Hilfestellung bei den Hausaufgaben: Selbst Grundschüler googeln lieber, anstatt Bücher zu wälzen. Ein Viertel der Schüler zwischen 6 und 8 Jahren (26 Prozent) sucht nach Angaben ihrer Eltern im Netz nach unterrichtsrelevanten Informationen. Das geht aus einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag des Online-Versicherers CosmosDirekt hervor.1 Bei Kindern zwischen 6 und 14 Jahren ist das Recherchieren die zweithäufigste Online-Aktivität (60 Prozent). – Fragt man Eltern, wofür ihre Kinder das Netz am häufigsten nutzen, ist die Antwort eindeutig: 70 Prozent sagen „zum Spielen“. Patrick Lemens, Online-Experte bei CosmosDirekt, rät: „Egal ob zum Spielen oder Surfen: Eltern sollten ihren Kindern möglichst früh einen bewussten Umgang mit Computer und Co. beibringen und über gängige Gefahren wie z.B. Trojaner in PDF-Anhängen unbekannter E-Mails aufklären. Damit lernen Kindern schon früh, wichtige Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen.“

Das Kind nutzt das Internet hauptsächlich:

Insgesamt6-8 Jahre9-11 Jahre12-14 Jahre

um Spiele zu spielen

70 %

70 %

72 %

67 %

für Recherchen für die Schule

60 %

26 %

65 %

74 %

um sich Videos bzw. Filme oder Serien anzuschauen

59 %

55 %

59 %

61 %

um Musik zu hören

35 %

20 %

31 %

47 %

um sich mit anderen auszutauschen, z.B. in Chats bzw. sozialen Netzwerken

29 %

1 %

22 %

51 %

für Recherchen für private Hobbys

24 %

9 %

26 %

31 %

um einzukaufen oder etwas zu bestellen

2 %

0 %

2 %

2 %

  • An 100 Prozent fehlende Angaben = „weiß nicht“

  • Repräsentative forsa-Umfrage „Sicherheit im Internet“ im Auftrag von CosmosDirekt. Im März und April 2015 wurden in Deutschland 1.007 Eltern mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren befragt, deren Kinder das Internet nutzen.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel