Unfall? Einfache Schadensmeldung, bitte!

28.10.2019 - Zahl der Woche

Für 97 Prozent der deutschen Autofahrer gehört die unkomplizierte Schadensmeldung und -abwicklung zu den wichtigsten Serviceleistungen eines Kfz-Versicherers.

Saarbrücken – Eine einzige kleine Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr reicht aus – schon kracht es. Und jetzt? Anruf bei der Versicherung, Schilderung des Geschehens, Warten auf die nächsten Schritte. Umso wertvoller ist dann ein
Versicherer, der die Schadensmeldung und -abwicklung so einfach wie möglich macht. Das ist zumindest die Meinung von 97 Prozent der deutschen Autofahrer, die im Rahmen der aktuellen forsa-Studie1 „Informationsverhalten auf dem Kfz-Versicherungsmarkt“ im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, befragt wurden. Für 81 Prozent der Umfrageteilnehmer ist es zudem (sehr) wichtig, dass der Wagen im Falle eines Unfalls abgeholt und zurücktransportiert wird und 80 Prozent der Versicherten erwarten eine telefonische Erreichbarkeit rund um die Uhr. Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt, rät, sich vor Abschluss einer Kfz-Versicherung Gedanken über die eigenen Vorstellungen zu machen: „Die Unterschiede beim Service können mitunter sehr groß sein. Für den einen ist die telefonische Erreichbarkeit rund um die Uhr wichtig, der andere nutzt lieber ein Online-Servicecenter. Daher lohnt sich ein Vergleich auch über Leistungsumfang und Beitragshöhe hinaus.“


Weitere Informationen zum Thema
  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Studie „Informationsverhalten auf dem Kfz-Versicherungsmarkt” des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Im September 2019 wurden 1.505 Autofahrer ab 18 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland befragt.

Pressekontakt CosmosDirekt