CosmosDirekt - Die Versicherung.

Ferienspaß statt Urlaubsschreck: Fünf Tipps für sicheres Reisen über die Feiertage

27.12.2010 - Versicherungstipp

Weihnachten und Silvester ist Reisezeit: Viele besuchen über die Feiertage Verwandte, planen Städtetrips zum Jahreswechsel oder Urlaub im Schnee. Um sicher und ohne böse Überraschungen durch die Ferien zu kommen, hat der Versicherer CosmosDirekt die wichtigsten Tipps zusammengestellt damit das neue Jahr nicht mit einer unschönen Überraschung startet, zum Beispiel, weil Diebe die Wohnung leer geräumt haben oder im Urlaub die Kreditkartendaten entwendet wurden.

Keine digitalen Urlaubsgrüße an Gauner senden

„Gut gelandet. Jetzt zwei Wochen Sonne tanken auf Lanzarote.“ Dank Facebook, Twitter und Co. lassen sich jederzeit digitale Grüße öffentlichkeitswirksam an die Daheimgebliebenen verschicken. Doch auch Kriminelle können mitlesen, wenn man allzu sorglos mit persönlichen Informationen umgeht. Wer zu viel mitteilt, läuft Gefahr, Einbrechern wichtige Hinweise zu geben. Für die materiellen Schäden kommt in einem solchen Fall die Hausratversicherung auf, den emotionalen Verlust entwendeten Stücks kann sie jedoch nicht ersetzen - und dieser schmerzt oft viel mehr.

Das Auto fit für die Winterreise machen

Wer mit dem Auto in die Weihnachtsferien startet, sollte sich für glatte Straßen und Schneetreiben wappnen und den Wagen checken: Funktionieren die Schweinwerfer, ist an Frostschutz, Verbandskasten, Warndreieck und Warnweste gedacht? Seit kurzem sind in Deutschland zudem Winterreifen Pflicht, geht es in die Berge, gehören Schneeketten ins Auto. Um sich und andere nicht in Gefahr zu bringen und keine Strafe zu kassieren, sollten Skiausrüstung und Gepäck sicher und vorschriftsmäßig verstaut werden. Und falls es einmal kracht, ist im Ausland die Grüne Karte wichtig. Bei CosmosDirekt kann diese auch einfach online angefordert werden. Der internationale Nachweis der Kfz Haftpflichtversicherung erleichtert die Schadenabwicklung. Auf http://www.cosmosdirekt.de/services/ratgeber/ gibt es zudem unter „Rund ums Auto“ viele nützliche Tipps und Downloads zum Thema, wie beispielsweise Reise-Ratgeber und Checklisten, kleine Sprachführer oder auch einen praktischen Erinnerungsservice des TÜV Süd, der an die nächste HU- bzw. AU-Untersuchung erinnert.

Am Geldautomaten gegen Datenklau schützen

Immer mehr Urlauber gehen ohne Bargeld auf Reisen und verlassen sich auf Geldautomaten vor Ort. Doch Gauner versuchen mit immer neuen Tricks, die Kartendaten auszuspähen, sie installieren Kameras oder manipulieren Lesegeräte. Haben sie einmal Zugang zum Konto, kann der Schaden je nach Kartenlimit schnell in die Tausende gehen. Die Bank muss dafür nicht in jedem Fall aufkommen, der Betroffene kann auf den Kosten sitzen bleiben. Dagegen hilft nur Vorsicht beim Geldabheben. Und für alle, die auf Nummer sicher gehen wollen, bietet CosmosDirekt den Kontoschutzbrief. Er schützt auch im Ausland gegen Schäden durch den Missbrauch von EC- und Kreditkarten.

Auf unsichere Internet-Touren im Hotel verzichten

Smartphone und Notebook werden immer häufiger zu Reisebegleitern. So lassen sich auch im Urlaub schnell E-Mails abrufen, Tickets für die Oper am nächsten Abend bestellen oder der Kontostand checken. Doch Hotels und Hostels haben nicht in jedem Fall sichere WLAN-Zugänge. Dadurch können sich Hacker leicht Zugriff auf persönliche Daten wie etwa Kreditkarteninformationen verschaffen. Und auch Rechner in der Hotellobby oder dem Internetcafé bieten nicht immer Sicherheits-Software auf dem neuesten Stand. Online-Banking und Einkäufe im Internet sollten hier Tabu sein.

Nur mit Reise-Krankenpolice ins Ausland starten

Ob Silvester-Kurztrip nach London oder Skiurlaub in der Schweiz: Eine Reise-Krankenpolice gehört bei Auslandsreisen immer ins Gepäck. Rutscht man auf Glatteis aus oder stürzt auf der Skipiste, endet der Urlaub schnell beim Arzt. Allein auf die gesetzliche Krankenversicherung können sich Reisende dann nicht verlassen, je nach Urlaubsland zahlt sie nichts oder nur das Nötigste. Die Reise-Krankenpolice dagegen übernimmt die Kosten für Arztbesuche, Krankenhaus, Medikamente und Rücktransport. Urlauber können sich schon für weniger als zehn Euro im Jahr absichern. Sie sollten aber nicht nur den Preis entscheiden lassen, sondern Leistungen genau vergleichen.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel