CosmosDirekt - Die Versicherung.

Surfen auf Rädern

20 Prozent der deutschen Autobesitzer hätten gerne WLAN in ihrem Wagen.

02.08.2016 - Zahl des Tages

Einfach einsteigen und lossurfen: 20 Prozent der Autobesitzer in Deutschland hätten gerne WLAN in ihrem Wagen. Das ergab jetzt eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt.1 Bisher haben jedoch erst 4 Prozent der Befragten die Möglichkeit, kabellos im Auto zu surfen. In Zukunft wird WLAN immer häufiger zur Wagenausstattung gehören. „Mit den technischen Möglichkeiten wächst jedoch auch das Risiko, sich am Steuer ablenken zu lassen“, erklärt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte von CosmosDirekt. „Wer Multimediageräte wie zum Beispiel ein Smartphone während der Fahrt benutzt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Wenn man dabei erwischt wird, muss man mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Wer durch die Nutzung eines Smartphones oder Handys abgelenkt ist und einen Unfall verursacht, handelt grob fahrlässig und riskiert seinen Kasko-Versicherungsschutz.“

WLAN ist im Auto vorhanden:

Insgesamt
MännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

4 %

6 %

2 %

1 %

5 %

5 %

4 %

WLAN im Auto hätten gerne:

Insgesamt
MännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

20 %

21 %

19 %

29 %

19 %

20 %

15 %

  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage „Sicherheit und Komfort im Auto“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Mai 2016 wurden in Deutschland 1.004 Autofahrer ab 18 Jahren befragt, die ein Auto im Haushalt besitzen.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel