Immer weniger Autofahrer haben ein Traumauto

24.11.2020 - Zahl der Woche

(Fotoquelle: Adobe Stock)

  • Nur 42 Prozent der Autofahrer in Deutschland träumen von einem ganz bestimmten Fahrzeug. 2016 waren es noch 51 Prozent.

Saarbrücken – Für die Menschen in Deutschland wird das Auto zunehmend zum reinen Fortbewegungsmittel und weniger zum Objekt der Begierde. Nur noch 42 Prozent der Autofahrer in Deutschland träumen von einem ganz besonderen Auto, das sie unbedingt einmal besitzen oder zumindest fahren möchten. Das ergab eine aktuelle forsa-Umfrage1 im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Im Jahr 2016 gaben noch 51 Prozent der Befragten an, ein Traumauto zu haben.

Bei der Frage, welches Modell das Traumauto sei, lagen die Fabrikate „Made in Germany“ vorn. So träumen die Autofans am häufigsten von Audi (12 Prozent), Mercedes (neun Prozent), BMW (acht Prozent) oder Porsche (acht Prozent). Neu hat es auf die Wunschliste der Autofahrer in Deutschland im Vergleich zu 2016 die Marke Tesla mit fünf Prozent geschafft.


Weitere Informationen zum Thema
  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage „Neue Mobilität“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Im Oktober 2020 wurden 1.393 Autofahrer ab 18 Jahren befragt.


War die Veröffentlichung interessant?
Helfen Sie anderen und teilen Sie die Seite.
Pressekontakt CosmosDirekt