CosmosDirekt - Die Versicherung.

Valentinstag: Nicht nur die Liebe zählt – auch ein Händchen fürs Geld ist wichtig

11.02.2016 - Versicherungstipp

Der Abdruck des Fotos ist nur in direktem Zusammenhang mit CosmosDirekt und unter Angabe Bildquelle Thinkstock_iStock_Elena Schweitzer gestattet.

  • Für 93 Prozent der Deutschen ist es wichtig, dass ihr Partner mit Geld umgehen kann.
  • Ausgaben und Finanzziele sollten gemeinsam besprochen werden.
  • Richtig schenken am Valentinstag: Überraschungen sollten nicht zu teuer sein.

Die schönsten Geschenke, die teuersten Restaurants und die größten Blumensträuße: Zum Valentinstag greifen Paare häufig tief in die Tasche. Besonders Frischverliebten erscheint das Thema Geld dabei zweitrangig. Hinzu kommt, dass in Deutschland die Finanzen eher ein Tabu-Thema sind: Über Geld spricht man nicht, heißt es hierzulande.

Doch bei aller Verliebtheit sollte ein Paar seine finanzielle Situation nicht aus den Augen verlieren: Denn für 93 Prozent der Deutschen ist es wichtig, dass ihr Partner mit Geld umgehen kann. Bei den jüngeren Paaren (18- bis 29-Jährige) sind es sogar 97 Prozent. Dabei sind sich Frauen (94 Prozent) und Männer (91 Prozent) weitgehend einig. Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt.1

Vorsorgeexpertin Silke Barth von CosmosDirekt gibt Tipps, mit denen Paare ihre gemeinsamen Finanzen in den Griff bekommen:

  • Klären Sie gemeinsam wichtige Fragen – etwa für welche Anschaffungen Sie sparen wollen oder wer welchen Anteil an den monatlichen Rechnungen trägt.
  • Überlegen Sie, ob für Sie eine gemeinsame Kontoführung infrage kommt oder ob jeder Partner ein eigenes Bankkonto führen will.
  • Machen Sie sich frühzeitig Gedanken über die Altersvorsorge. Folgen Sie dabei dem Prinzip: Gemeinsam planen, getrennt sparen. Gerade bei der Altersvorsorge ist eine unabhängige Vorsorge sinnvoll, um im Bedarfsfall ausreichend versorgt zu sein.
  • 1 Repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt. Im Februar 2016 wurden 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel