CosmosDirekt - Die Versicherung.

Versicherungsdeutsch verstehen: Wussten Sie eigentlich, dass...

...der Versicherungsnehmer, die versicherte Person und der Bezugsberechtigte ein und dieselbe Person sein können?

27.08.2012 - Versicherungstipp

Versicherungsdeutsch ist nicht immer einfach zu verstehen. Gerade bei Anträgen auf Personenversicherungen, wie Renten- oder Risiko-Lebensversicherungen, kommt man um einige Fachwörter nicht herum. CosmosDirekt erklärt, was hinter Begriffen wie Versicherungsnehmer und Bezugsberechtigter steckt:

Versicherungsnehmer
Der Versicherungsnehmer schließt den Vertrag ab und ist damit der Inhaber der Versicherung. Er erhält den Versicherungsschein. Alle Rechte und Pflichten des Vertrags liegen bei ihm. So ist er zum Beispiel für die Beitragszahlung verantwortlich.

Beitragszahler
Der Versicherungsnehmer ist zur Beitragszahlung verpflichtet, muss aber nicht unbedingt selbst zahlen. Dies kann auch eine andere Person übernehmen. Sichert sich ein Auszubildender beispielsweise gegen Berufsunfähigkeit ab, können auch die Eltern seine Beiträge übernehmen.

Versicherte Person
Versicherungsschutz erhält immer die vertraglich vereinbarte versicherte Person. Diese kann gleichzeitig der Versicherungsnehmer sein. Aber auch Dritte können als versicherte Person eingesetzt werden, zum Beispiel wenn eine Mutter eine Unfallversicherung für ihre Kinder abschließt.

Bezugsberechtigter
Das Bezugsrecht spielt bei Lebens- und Unfallversicherungen eine Rolle. Wer bezugsberechtigt ist und im Versicherungsfall die vereinbarte Leistung erhält, entscheidet der Versicherungsnehmer. Natürlich kann auch er selbst bezugsberechtigt sein.

Der Experten-Tipp
Meist legen Antragssteller die verschiedenen Rollen ganz automatisch fest. Beim Abschluss einer Risikolebensversicherung gilt es jedoch, besonders aufmerksam zu sein, rät Silke Barth von CosmosDirekt: „Damit die Versicherungssumme im Todesfall nicht unter die Erbschaftssteuerpflicht fällt, sollten Paare ihren Risikoschutz über Kreuz abschließen.“ Wenn ein Mann beispielsweise seine Familie absichern möchte, sollte er die versicherte Person sein. Seine Frau ist dementsprechend die Versicherungsnehmerin, die Bezugsberechtigte und gleichzeitig auch die Beitragszahlerin.

Bild Versicherungsnehmer, versicherte Person und Bezugsberechtigter

Bildquelle: iStockphoto-Thinkstock

Versicherungsnehmer, versicherte Person und Bezugsberechtigter können unterschiedlich - aber auch ein und dieselbe Person - sein.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel