Erste eigene Wohnung: Die wichtigsten Versicherungen für junge Erwachsene

18.10.2018 - Versicherungstipp

  • Für über die Hälfte der Deutschen (52 Prozent) gehört es zum Erwachsenwerden dazu, die erste eigene Wohnung zu mieten. Das ergab eine forsa-Studie1 im Auftrag von CosmosDirekt.
  • Bernd Kaiser, Versicherungsexperte von CosmosDirekt, erklärt, welche Versicherungen in den ersten eigenen vier Wänden wichtig sind.

Ab wann ist man erwachsen, mit der Volljährigkeit, dem ersten Job oder dem ersten Kind? Für die Mehrheit der Deutschen (52 Prozent) ist das Mieten der ersten eigenen Wohnung einer der wichtigsten Meilensteine, die zeigen: Jetzt bin ich erwachsen. Das ergab eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Wer seinen eigenen Mietvertrag unterschreibt, pachtet jedoch nicht nur neue Freiheiten, sondern auch neue Pflichten. Bernd Kaiser, Versicherungsexperte von CosmosDirekt, informiert, wie man sich vor unnötigen Kosten schützt und sein Hab und Gut absichern kann.

EINZIEHEN? NICHT OHNE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG IN DER TASCHE!

Einmal nicht aufgepasst – und schon bekommt das Parkett beim Einzug die ersten Schrammen. Aufatmen kann jetzt, wer eine private Haftpflichtversicherung hat. Grundsätzlich gehört sie mit zu den wichtigsten Absicherungen überhaupt, denn ein Missgeschick ist schnell passiert. Und wer einem anderen schuldhaft einen Schaden zufügt, ist gesetzlich verpflichtet, Schadenersatz zu leisten. Der Tipp von Bernd Kaiser: „Bis zum Abschluss des Erststudiums oder einer ersten Ausbildung können junge Erwachsene in der Regel über die Haftpflichtversicherung der Eltern mitversichert werden.“ Achtung: Da einige Versicherer den Familienschutz an Höchstaltersgrenzen knüpfen, sollten vorhandene Verträge genau geprüft werden.

HAUSRATVERSICHERUNG: AUF DIE EIGENEN WERTE BESINNEN

Fernseher, Sofa, Bett oder Waschmaschine: Die Liste der Anschaffungen für die erste eigene Wohnung kann lang werden, sodass am Ende meist ein stolzes Sümmchen zusammenkommt. Umso wichtiger ist der Abschluss einer Hausratversicherung. Sie übernimmt die Kosten, wenn elektronische Geräte, Möbel, Küchengeräte oder andere Gegenstände im Haushalt durch Brand, Einbruch oder Leitungswasser beschädigt werden. „Bei dem Abschluss einer Hausratversicherung sollte darauf geachtet werden, dass ein Unterversicherungsverzicht vereinbart ist“, rät Bernd Kaiser.

  • 1 Repräsentative Gesellschaftsstudie 2017 „Jetzt aber ich. Erwachsenwerden in Deutschland“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juli 2017 wurden in Deutschland 2.006 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel


Sabine Gemballa