CosmosDirekt - Die Versicherung.

Zum internationalen Kindertag: Für- und Vorsorge für die Kleinen

31.05.2016 - Versicherungstipp

  • Eltern können frühzeitig für die Absicherung ihrer Kinder vorsorgen.
  • Die Vorsorgeexpertin erklärt, was Eltern beim Abschluss einer Risikolebensversicherung beachten sollten.

Am 1. Juni, dem internationalen Kindertag, feiern wieder Menschen in vielen Ländern der Welt ihre Jüngsten: ein Symbol für die besondere Zuwendung, die Kinder benötigen – vor allem von ihren Eltern. Sie geben ihren Kindern Liebe und Geborgenheit, sorgen für den Lebensunterhalt und versuchen, sie so weit wie möglich zu schützen. Dabei finden sie auch Unterstützung durch Versicherungen. „Haftpflicht- und Unfallversicherung helfen bei Schadenersatzforderungen und schützen Kinder und Eltern auch gegen finanzielle Folgen von Verletzungen und Krankheiten“, sagt Silke Barth, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt. „Auch wenn es ihnen schwerfällt: Eltern sollten an den Fall denken, dass sie durch eigene Erwerbsunfähigkeit oder Tod nicht mehr für ihre Kinder sorgen können. Um existenziellen Gefah-ren vorzubeugen, sind Risikolebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung die richtige Wahl.” Gut zu wissen, welche Policen helfen. Die Vorsorgeexpertin erklärt, worauf Eltern beim Abschluss der Risikolebensversicherung achten sollten.

Versicherungssumme: Welcher Betrag ist ausreichend?
Die Risikolebensversicherung schützt finanziell, wenn ein Elternteil stirbt und der zurückbleibende Partner allein für die Familie sorgen muss. Sie zahlt den Hinterbliebenen einen vereinbarten Geldbetrag. Experten raten zu einer Versicherungssumme, die mindestens dem Drei- bis Fünffachen des gesamten Jahresbruttoeinkommens der Familie entspricht. Die Höhe der Versicherungssumme sollte so gewählt werden, dass eventuell bestehende Schulden sowie der Einkommensverlust für die kommenden Jahre zusätzlich abgedeckt sind.

Vertragslaufzeit: Lange genug vorsorgen
Eine finanzielle Absicherung für den Todesfall eines oder beider Elternteile sollte so lange bestehen, bis sich die Kinder allein versorgen könnten. Die Vertragslaufzeit kann individuell bestimmt werden, etwa bis zur Volljährigkeit des jüngsten Kindes oder bis zu seinem voraussichtlichen Ausbildungsende.

Glückwunsch zum Familienzuwachs! – Der Kinder-Bonus
Wächst die Familie um ein weiteres Mitglied, erhöhen einige Anbieter innerhalb eines gewissen Zeitraums nach der Geburt kostenlos den Versicherungsschutz. Bei CosmosDirekt kann die Versicherungssumme bis zu 6 Monate nach der Geburt um 20 Prozent erhöht werden.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel