Zwischen Gesundheit und finanzieller Sicherheit: Vorsorge hat viele Gesichter

18.02.2020 - Pressemitteilung

Taschengeld

Für das Familienglück hat die Gesundheit der Angehörigen einen großen Stellenwert. (Fotoquelle: Adobe Stock)

Die Gesundheit ist für die Deutschen ein hohes Gut. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage1 im Auftrag von CosmosDirekt ist für fast alle Befragten die Gesundheit ihrer Angehörigen ein (sehr) wichtiger Faktor für das persönliche Familienglück. Umso relevanter ist es, dieses durch Vorsorge so lange wie möglich zu erhalten. Die Auswahl in diesem Bereich ist groß – und geht weit über Präventionskurse hinaus.

Saarbrücken – Wenn die nächsten Angehörigen krank werden, ist das Familienglück schnell getrübt. Darauf lässt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, schließen. Demnach gaben 81 Prozent der Befragten an, dass die Gesundheit der Angehörigen sehr wichtig für das persönliche Familienglück ist, weitere 18 Prozent halten sie für einen wichtigen Faktor.

VORSORGE IST DAS A UND O

Dabei kann man so viel tun, um die Gesundheit zu erhalten, angefangen bei einer gesunden Lebensweise durch eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung. Ein Plus an zusätzlicher Vorsorge bieten private Krankenzusatzversicherungen, die genau dort ansetzen, wo die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen aufhören.

FINANZIELLE SICHERHEIT IST WICHTIG

Auch eine Berufsunfähigkeits- oder Unfallversicherung kann sinnvoll sein, wenn nicht nur gesundheitlich, sondern auch finanziell vorgesorgt werden soll. Denn die Umfrage hat darüber hinaus ergeben: Für 38 Prozent der Befragten nimmt die finanzielle Sicherheit ebenfalls eine sehr wichtige Rolle für das persönliche Familienglück ein, für weitere 56 Prozent ist sie ein wichtiger Aspekt.

WICHTIGER SCHUTZ IM ERNSTFALL

Denn die finanzielle Sicherheit ist besonders dann unter Druck, wenn ein Angehöriger durch Unfall oder Krankheit nicht nur temporär gesundheitlich beeinträchtigt ist, sondern seinem Beruf nicht mehr nachgehen kann oder sogar im schlimmsten Fall ganz ausfällt. Eine Risikolebensversicherung kann in einem solch schlimmen Fall zumindest für finanzielle Unterstützung der Familie sorgen.

Karina Hauser, Vorsorgeexpertin bei CosmosDirekt, sagt dazu: „Die Familie ist das Wertvollste, was wir haben. Und natürlich mag keiner so richtig über das Thema Tod nachdenken. Dies ist aber wichtig, denn der Tod des Partners oder eines Elternteils ist nicht nur ein emotional schwerer Schlag, sondern kann auch zu ernsten finanziellen Problemen führen. Daher ist es wichtig, dass sich jeder einmal mit dem Thema und der Versorgungssituation seiner Familie beschäftigt und sich um eine entsprechende Absicherung kümmert.“


Weitere Informationen zum Thema
  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage „Familienglück” des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Im November 2019 wurden 1.001 Personen zwischen 25 und 60 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland befragt.


War die Veröffentlichung interessant?
Helfen Sie anderen und teilen Sie die Seite.
Pressekontakt CosmosDirekt