Wearables liegen im Trend

Knapp jeder zehnte Deutsche (9 Prozent) nutzt eine Smartwatch oder ein Fitnessband für einen gesundheitsbewussten Lebensstil.

03.05.2017 - Zahl des Tages

Kampf dem Winterspeck und ab sofort mehr Bewegung! Gute Vorsätze wie diese prägen traditionell den Start in den Frühling. Aber auch sonst liegt eine gesundheitsbewusste Lebensweise bei den Deutschen im Trend – am liebsten mit dem elektronischen Fitnesscoach am Handgelenk. Knapp jeder Zehnte (9 Prozent) verwendet inzwischen ein sogenanntes „Wearable“. Das ergab eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt.1 Als Wearables werden beispielsweise Fitnesstracker oder Smartwatches bezeichnet, die verschiedene Werte wie den Puls, die tägliche Schrittzahl oder den Kalorienverbrauch messen. „Wearables motivieren ihre Träger zu einer gesundheitsbewussten Lebensweise. Sie zeichnen erbrachte Leistungen auf und machen damit die Fortschritte sichtbar“, sagt Nicole Canbaz, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt. „Über den gesundheitlichen Nutzen hinaus können die Träger von Wearables inzwischen auch in finanzieller Hinsicht profitieren. So belohnen erste Versicherer ihre Kunden mit Nachlässen bei der Versicherungsprämie, wenn sie gesundheitsbewusst leben und sportlich aktiv sind. Zusätzlich gewähren einige Anbieter auch Rabatte bei Kooperationspartnern.“

Gesamt

Männer

Frauen

18- bis 29-Jährige

30- bis 45-Jährige

46- bis 55-Jährige

56- bis 65-Jährige

private Sporttreffs

51 %

48 %

54 %

61 %

43 %

51 %

54 %

aktive Mitgliedschaft in
einem Sportverein

33 %

34 %

32 %

39 %

33 %

32 %

30 %

aktive Mitgliedschaft im Fitnessstudio

24 %

25 %

22 %

35 %

24 %

19 %

18 %

Smartphone-Apps

16 %

15 %

17 %

25 %

17 %

14 %

8 %

Teilnahme an Sportevents

12 %

14 %

11 %

18 %

16 %

9 %

8 %

ein Wearable

9 %

10 %

7 %

8 %

9 %

9 %

9 %

ein Bewegungstagebuch bzw. einen Sportkalender

7 %

8 %

6 %

6 %

8 %

7 %

5 %

einen persönlichen Trainer

5 %

5 %

5 %

8 %

4 %

5 %

4 %

ein Ernährungstagebuch

5 %

4 %

6 %

6 %

5 %

5 %

4 %

nichts davon

23 %

22 %

24 %

13 %

25 %

26 %

25 %


Weitere Informationen zum Thema
  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Studie „Wer, wenn nicht ich? – Verantwortung in Deutschland“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juni 2016 wurden in Deutschland 2.000 Personen ab 18 Jahren befragt.

Pressekontakt CosmosDirekt