CosmosDirekt - Die Versicherung.

Winterwunderland: So verbringen die Deutschen die kalte Jahreszeit am liebsten

27.01.2015 - Klickstrecke

Winter – die Zeit der Eisprinzessinnen und Schneekönige ist gekommen: Zwei Drittel der Deutschen (61 Prozent) sind Fans der kalten Jahreszeit. Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt.1 Wenn der Schnee die Landschaft in glitzerndes Weiß hüllt, gibt es viel zu erleben. Während die einen schon bei den ersten Flocken die Ski umschnallen, bewundern andere die Eiskristalle am Fenster lieber von der gemütlichen Couch aus. Die Klickstrecke zeigt die beliebtesten winterlichen Freizeitaktivitäten:

Gleichmäßig einen Ski vor den anderen ziehen und dabei Blick und Gedanken schweifen lassen: 15 Prozent der Befragten nennen Skilanglauf als ihre liebste winterliche Freizeitbeschäftigung. Kein Wunder, denn die Technik lässt sich leicht erlernen und ist ideal, um winterliche Landschaften zu erkunden.

© Ryan McVay/Photodisc/Thinkstock

>

Die weiße Pracht lädt nicht nur kleine Winterfreunde dazu ein, sich einfach mal fallen zu lassen. Für ein Viertel der Deutschen (24 Prozent) ein Highlight: mit rudernden Armen und Beinen einen Engel in den frischen Schnee zu malen. Echte Profis wählen die Schneeadler-Variante und drücken für den Gefieder-Look ihre Arme in kurzen Abständen versetzt in den Schnee.

© Jochen Sand/Photodisc/Thinkstock

>

Pistenwedler und „Lords of the Boards“: Laut Umfrage genießt ein Viertel der Befragten (25 Prozent) das Winterwetter am liebsten beim Skifahren oder Snowboarden in den Bergen. Versicherungsexperte Bernd Kaiser von CosmosDirekt sagt: „Für aktive Wintersportler ist eine private Unfallversicherung grundsätzlich empfehlenswert. Ob monatliche Rente, einmalige Kapitalleistung oder beides – wer sich auf der Piste verletzt, bekommt mit der Police finanzielle Unterstützung. Zudem schützt sie zusätzlich auch in anderen Lebensbereichen.“

© Ersler/iStock/Thinkstock

>

Auf Kufen über das Eis gleiten und vielleicht sogar die eine oder andere Pirouette drehen – für nahezu jeden Dritten (30 Prozent) ist Schlittschuhlaufen die ideale Winterbeschäftigung. Vorsicht: Auf Seen und Teichen ist das Eis nicht immer gleichmäßig stark gefroren – es droht Einbruchgefahr! Wer auf Nummer sicher gehen will, dreht in der Eishalle oder auf abgesicherten Bahnen seine Runden.

© Ryan Mc Vay/Photodisc/Thinkstock

>

Ob groß oder klein, Holz oder Kunststoff: Mit einem Schlitten den Hügel hinunterzusausen, ist für fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent) das Beste an der kalten Jahreszeit. Aber Vorsicht: Vor lauter Enthusiasmus bemerken Hobbyrodler nicht immer, wie schnell sie Fahrt aufnehmen. Versicherungsexperte Bernd Kaiser von CosmosDirekt empfiehlt die Absicherung mit einer privaten Haftpflichtversicherung: „Auf Rodelhängen herrscht reges Treiben. Wer dabei versehentlich jemanden anfährt, kann für den Unfall verantwortlich gemacht werden. Eine Haftpflichtversicherung schützt vor hohen finanziellen Schäden.“

© gpointstudio/iStock/Thinkstock

>

Für die Hälfte der Befragten (48 Prozent) gibt es im Winter nichts Besseres, als eine actionreiche Schneeballschlacht. Gerade die Kleinen toben dabei ausgelassen – Schäden sind so nicht auszuschließen. „Entsteht durch Kinder unter sieben Jahren ein Schaden, müssen Eltern dafür im Regelfall nicht haften – vorausgesetzt sie haben ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt“, sagt CosmosDirekt-Versicherungsexperte Bernd Kaiser. Oft fühlen sich Eltern dennoch zur Zahlung verpflichtet – eine missliche Lage, die sich mit einer Privat-Haftpflichtversicherung umgehen lässt. Wichtig ist, dass diese auch Beschädigungen einschließt, die durch deliktunfähige Kinder verursacht werden.

© oneblink-cj/iStock/Thinkstock

>

Ob klassisch mit Karotte und Kohlestückchen oder experimentell mit Siegerpose und Superhelden-Cape – der Schneemann ist für jeden Zweiten der unangefochtene Star des Winters: 52 Prozent der Befragten nennen das Bauen von Schneemännern als ihre winterliche Lieblingsbeschäftigung.

© Mike Kiev/iStock/Thinkstock

>

Nicht umsonst gehört „Walking in a Winter Wonderland“ jedes Jahr wieder auf die winterliche Hitliste: Ganze 86 Prozent erkunden die verschneite Landschaft am liebsten ganz entspannt bei einem Spaziergang. Und wenn man mit roten Wangen und kalten Händen zurückkehrt, gibt es eigentlich nur eins…

© Ammentorp DK/iStock/Thinkstock

>

Die weiße Pracht ganz in Ruhe von zu Hause aus bewundern: Das tun die Deutschen im Winter am allerliebsten. Ganze 88 Prozent der Befragten sind auch bekennende „Nesthocker“. Gut verpackt unter einer kuschligen Decke, mit einer duftenden Tasse Tee und leckerem Gebäck lässt sich der Winter eben am besten genießen.

© Alex Raths/iStock/Thinkstock

>
  • 1 In einer repräsentativen forsa-Umfrage hat CosmosDirekt 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren zu ihrer Meinung zum Winter befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel