CosmosDirekt - Die Versicherung.

Bleifuß!?

4 Prozent der deutschen Autofahrer fahren bei niedrigen Spritpreisen mehr als vorher.

09.06.2016 - Zahl des Tages

Freude an der Zapfsäule: Viele Autobesitzer freuen sich derzeit über moderate Tankrechnungen, ihr Fahrverhalten ändern deshalb jedoch nur wenige. Nur 4 Prozent der deutschen Autofahrer nehmen diese günstigen Rahmenbedingungen zum Anlass, nun mehr zu fahren. Das ergab jetzt eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt.1 Doch in die Entscheidung, den Wagen zu nutzen, sollte nicht allein der Spritpreis einfließen. „Auch wenn die Kraftstoffpreise gefallen sind, dürfen Verschleißkosten des Autos nicht unberücksichtigt bleiben. Der gesparte Betrag deckt beispielsweise die Kosten für einen neuen Satz Reifen längst nicht ab“, so Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. „Und gerade auf kurzen Strecken kann das Fahrrad eine attraktive Alternative zum Auto sein, denn Radfahren hält fit, schont die Umwelt und den Geldbeutel.“

Vor dem Hintergrund der niedrigen Kraftstoffpreise fahren:

mehr als sonstweniger als sonstsparsamer als sonstschneller als sonstnicht anders als sonst

Insgesamt

4 %

2 %

1 %

1 %

92 %

Männer

5 %

1 %

2 %

2 %

91 %

Frauen

3 %

3 %

1 %

0 %

94 %

18- bis 29-Jährige

7 %

1 %

0 %

4 %

90 %

30- bis 44-Jährige

3 %

0 %

1 %

1 %

95 %

45- bis 59-Jährige

3 %

1 %

1 %

1 %

94 %

60 Jahre und älter

3 %

5 %

2 %

0 %

91 %

  • Mehrfachnennungen möglich

  • 1 Im April 2016 wurden 1.003 Autofahrer ab 18 Jahren in Deutschland befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel