CosmosDirekt - Die Versicherung.

Und ras bitte nicht!

46 Prozent der deutschen Autofahrer orientieren sich auf der Autobahn an der Richtgeschwindigkeit

22.06.2016 - Zahl des Tages

46 Prozent der Autofahrer in Deutschland orientieren sich auf Autobahnen an der Richtgeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde, wenn kein anderes Tempolimit vorgegeben ist. Das ergab eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt.1 Die Richtgeschwindigkeit ist lediglich eine Empfehlung – sie soll zu mehr Sicherheit auf Autobahnen beitragen. Unter Vielfahrern2 orientieren sich nur 37 Prozent an der Richtgeschwindigkeit. Sie zu überschreiten, zieht grundsätzlich keine strafrechtlichen Konsequenzen nach sich. Was jedoch nicht jeder weiß: „Ist ein Fahrer schneller als 130 Stundenkilometer auf der Autobahn unterwegs und wird er unverschuldet in einen Unfall verwickelt, kann ihn dennoch eine Mithaftung treffen. Die Gerichte gehen in diesen Fällen davon aus, dass der Fahrer sich nicht wie ein ‚Idealfahrer‘ verhalten hat, da dieser nicht schneller als die Richtgeschwindigkeit fährt. Etwas anderes gilt nur dann, wenn der Fahrer nachweisen kann, dass der Unfall auch bei einer Geschwindigkeit von 130 Stundenkilometern passiert wäre“, sagt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt.

In der Regel…

… orientiere ich mich auf der Autobahn an der Richtgeschwindigkeit

Insgesamt

46 %

Männer

45 %

Frauen

48 %

18- bis 29-Jährige

46 %

30- bis 44-Jährige

37 %

45- bis 59-Jährige

39 %

60 Jahre und älter

58 %

Fahrleistung unter 10.000 km

49 %

Fahrleistung 10.000 bis 20.000 km

47 %

Fahrleistung 20.000 km und mehr

37 %

  • Prozentsumme größer 100, da Mehrfachnennungen möglich

  • 1 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage „Bewusst fahren“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Mai 2016 wurden in Deutschland 1.004 Autofahrer ab 18 Jahren befragt, die ein Auto im Haushalt besitzen.

  • 2 Jährliche Fahrleistung von 20.000 Kilometern und mehr


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel