CosmosDirekt - Die Versicherung.

Achtung, Aquaplaning!

59 Prozent der deutschen Autofahrer hatten bei Starkregen auf der Autobahn schon einmal zumindest ein mulmiges Gefühl.

02.05.2016 - Zahl des Tages

Das Himmelfahrtswochenende ist die Gelegenheit für einen Kurzurlaub – deshalb sind die Autobahnen zum Start der freien Tage vielerorts voll. Zwar spielen Glätte oder Schnee um diese Jahreszeit nur noch selten eine Rolle. Jedoch können heftige Niederschläge, teils sogar mit Hagel, Reisende auch im Mai überraschen. 59 Prozent der deutschen Autofahrer hatten bei Starkregen auf der Autobahn schon einmal Angst oder zumindest ein mulmiges Gefühl. Das hat jetzt eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt ergeben.1 Bei plötzlich einsetzendem starken Regen droht auf der Fahrbahn das sogenannte Aquaplaning: Das Fahrzeug schwimmt auf und die Reifen verlieren den optimalen Kontakt zum Boden. Folglich lässt sich das Auto nicht mehr richtig steuern. „Bei starkem Regen und drohendem Aquaplaning ist es wichtig, die Geschwindigkeit rechtzeitig zu reduzieren. Kommt es zu Aquaplaning, sollte der Fahrer direkt auskuppeln, keinesfalls abrupt abbremsen und nicht lenken, bis die Reifen wieder Kontakt mit der Fahrbahn haben“, sagt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. Fallen nicht nur große Mengen Regen, sondern auch Hagel, kann dieser sogar das Auto beschädigen. „Für Lackschäden durch Hagelkörner kommt die Teilkaskoversicherung auf“, sagt Frank Bärnhof.

Es hatten schon einmal Angst oder zumindest ein mulmiges Gefühl:

InsgesamtMännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

bei schlechten Sichtverhältnissen während der Fahrt

60 %

52 %

69 %

59 %

61 %

59 %

63 %

bei Starkregen auf der Autobahn

59 %

50 %

68 %

50 %

57 %

59 %

65 %

bei Baustellen auf der Autobahn

33 %

29 %

37 %

25 %

26 %

42 %

33 %

bei Überholmanövern

30 %

23 %

37 %

40 %

27 %

29 %

28 %

bei Fahrten in größeren Städten

23 %

16 %

30 %

34 %

21 %

20 %

21 %

weil sich Gegenstände auf der Fahrbahn befanden

23 %

24 %

22 %

25 %

24 %

30 %

14 %

dass sie am Steuer einschlafen könnten

19 %

25 %

13 %

21 %

25 %

20 %

14 %

beim Fahren in Parkhäusern oder Tiefgaragen

18 %

9 %

27 %

24 %

14 %

13 %

21 %

bei Fahrten auf der Autobahn

13 %

6 %

19 %

10 %

14 %

14 %

13 %

dass ein Reifen platzen könnte

13 %

8 %

17 %

11 %

16 %

12 %

12 %

nichts davon

9 %

11 %

7 %

6 %

9 %

10 %

10 %

  • Prozentsumme größer 100, da Mehrfachnennungen möglich

  • 1 Im April 2016 wurden 1.003 deutsche Autofahrer ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel